Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Nivelliergerät  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Zubehör
Weitere Informationen zum Thema Nivelliergerät
^

Das Nivelliergerät - mit Zielfernrohr und Fadenkreuz millimetergenau vermessen

Ein Nivelliergerät ist nichts Anderes als ein Mess- und Prüfmittel. Damit können beispielsweise millimetergenaue Höhenmessungen durchgeführt werden. Deshalb sind diese Geräte, neben den Theodoliten, die wichtigsten Werkzeuge für Vermessungstechniker.

Wer braucht ein Nivelliergerät?

Ein Nivelliergerät benötigt jedes Ingenieurbüro, um beispielsweise große Maschinen wie Motoren oder Turbinen millimetergenau, auf dem Punkt zu platzieren, an dem sie aufgestellt werden sollen. Aber nicht nur Ingenieurbüros brauchen sie, auch Geologen, die schmelzende Gletscher so präzise vermessen können, benötigen diese Geräte genauso wie der Stahlbauunternehmer, der seine Stahlkonstruktion so perfekt ausrichtet. Komunen lassen das Umland und die Flurstücke vermessen und Kartographen sorgen dafür, dass der Atlas und die Karte für das Navigationsgerät aktuell sind und auf den Meter genau die Abbiegung anzeigt.

Was braucht man alles zum Vermessen?

Ein Nivelliergerät, richtig. Aber wie bei vielen Dingen ist auch das beste Nivelliergerät ohne Zubehör beinahe nutzlos, denn zum Vermessen bedarf es noch mehr. Vom Nivellierstativ, auf welches das Gerät aufgeschraubt wird, über einen Stativstern, der auch auf glatten Böden einen sicheren Stand gewährleisten, bis hin zur einfachen Nivellierlatte und dem Nivelliermaßstab. All diese Dinge werden benötigt, um genaue Messergebnisse zu erzielen. Berücksichtigen Sie dies bereits beim Kauf des Nivelliergerätes.

Die unterschiedlichen Bauweisen von Nivelliergeräten bestimmen das Einsatzgebiet und den Verwendungszweck

Nivelliergeräte gibt es in unterschiedlichen Bauweisen. Wobei jede einzelne Bauweise ihr individuelles Einsatzgebiet hat. So unterscheidet man Nivelliergeräte zunächst in norddeutsches, süddeutsches, selbsthorizontierendes und digitales Nivellier. Des Weiteren werden sie noch nach dem Einsatzgebiet in Bau-, Ingenieur- und Feinnivellier untergliedert.

Bauliche Unterschiede

Norddeutsches Nivellier

Bei einem norddeutschen Nivellier sind das Fernrohr und die Libelle fest miteinander verbunden, ebenso Fernrohr und Fernrohrträger. Die genaue Ausrichtung erfolgt über den Dreifuß. Der Name norddeutsches Nivellier kommt nicht von ungefähr, denn diese Nivelliergeräte werden vorwiegend für Flächennivellements z. B. für Sportanlagen und die Landschaftsgestaltung im flachen Gelände eingesetzt. Hierbei können gleich mehrere Geländepunkte von einem Standpunkt ohne Nachjustierung der Libelle erreicht werden.

Süddeutsches Nivellier

Bei einem süddeutschen Nivellier sind Fernrohr und Libelle auch fest miteinander verbunden, jedoch bleibt das Fernrohr gegenüber der Kippachse justierbar. Hierbei ermöglicht eine Kippschraube die Feinjustierung des Nivelliergerätes. Die grobe Ausrichtung erfolgt wie beim norddeutschen Modell mittels Dosenlibelle und dem Dreifuß. Dieses Nivelliergerät eignet sich besonders für die Festpunkt-Nivellierung, beispielsweise für die Höhenbestimmung von Festpunkten und für die Bauabsteckung (punktförmige Objekte).

Selbsthorizontierendes Nivellier

Das selbsthorizontierendes Nivellier stellt eine Besonderheit bei den Nivelliergeräten dar. Es besitzt anstelle der Fernrohrlibelle einen Kompensator zur automatischen Ausrichtung des Horizontes. Der Kompensator selbst ist in das Fernrohr integriert. Durch diese Optik wird die Ziellinie innerhalb eines minimalen Bereiches automatisch waagerecht gestellt. Da aber die Kompensatoren nur einen sehr kleinen Spielraum zur Verfügung stellen, ist eine Vorjustierung mit Libelle und Dreifuß dennoch erforderlich.

Digitales Nivellier

Das digitale Nivellier kann so ziemlich alles. Es ist ein selbsthorizontierendes, selbstablesendes und registrierendes Multitalent. Dieses Gerät ist in etwa mit einer Digitalkamera zu vergleichen, auch hierbei hat man das Objekt im Visier. Nur bekommt man anstelle eines Tieres die Nivellierlatte zu sehen. Das Nivelliergerät speichert dieses Bild, vergleicht es und bei Übereinstimmung wird der Wert direkt auf dem Display des Nivelliergerätes angezeigt und gespeichert.

Der Verwendungszweck

  • Baunivelliergerät:
    Höhenangaben für Wohn- und Geschäftshäuser
    Höhenaufnahmen im Gelände
    Höhenangaben für Straßen und Wege
  • Ingenieurnivelliergerät
    Höhennetze von lokaler Ausdehnung
    Verdichtung von Ortshöhennetzen
    Höhenangaben für Ingenieurbauwerken
  • Feinnivelliergerät
    Ingenieur- und Landesvermessungshöhennetze
    Höhenangaben für Maschinenanlagen
    Setzungs- und Überwachungsmessungen

Fazit

Wenn Sie ein Nivelliergerät erwerben möchten, können Sie sicher sein, dass Sie für jede Vermessung gerüstet sind. Passen Sie in Ihrer Auswahl das Nivelliergerät an die Umgebung an, in der Sie es später einsetzen möchten. Einfache Bedienung und schnelles, korrektes Arbeiten helfen, Kosten zu senken und jeden Auftrag mit Bravour zu meistern.

Weitere Links zum Thema

Mit diesem Thema in Beziehung stehen auch die Suchbegriffe Baulaser, Kreuzlaser und Rotationslaser.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Nivelliergerät, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.