Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Seilzug  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Seilzug“
Überbegriffe
Flaschenzug
Motorseilzug
Greifzug
Federzug
Zubehör
Weitere Informationen zum Thema Seilzug
^

Seilzüge - die vielseitigen Hebezüge

Ein Seilzug ist unersetzlich, wenn verschiedene Lasten in unterschiedliche Richtungen bewegt werden sollen. Egal, ob auf Baustellen oder bei Rettungs- und Bergungseinsätzen, ein Seilzug ist vielseitig einsetzbar und wird daher nicht selten als Mehrzweckzug bezeichnet.

Seilzug vs. Seilwinde

Der Seilzug bietet gegenüber einer Seilwinde einen entscheidenden Vorteil, er arbeitet in allen Lagen und Positionierungen gleich sicher, egal, ob vertikal, horizontal oder sogar schräg. Der Hebezug ist leicht zu transportieren und aufgrund seiner geringen Abmessungen sowie der kompakten Bauweise mobil einsetzbar und schnell vor Ort gebracht. Während Winden besonders für den Hub und Zug schwerer Lasten über große Distanzen geeignet sind, werden Seilzüge vorrangig dann genutzt, wenn es um große Zugkräfte auf kurzem Hubweg ankommt, der am langen Seil ausgeführt werden soll. Die elektrische Variante bezeichnet man als Elektro-Seilzug.

Heben, ziehen, spannen

Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass der Seilzug für Ihre Anwendung geeignet ist. Nicht jedes Modell ist zum Heben von Lasten ausgelegt. Damit die Sicherheit nicht auf der Strecke bleibt, sollten Sie genau beachten, welche Angaben der Hersteller macht, um Unfallrisiken durch unsachgemäßen Gebrauch zu minimieren. Beim Ziehen und Spannen leistet ein Seilzug immer gute Dienste und erleichtert durch die große entstehende Zugkraft und Übersetzung der eingesetzten Kraft auf ein Maximum die Arbeit in den unterschiedlichsten Bereichen.

Die Traglasten der Seilzüge

Damit der Seilzug zu Ihren Anforderungen und Einsätzen passt, passen Sie die Tragkraft genau an. Zwar kann ein Seilzug eine Last über die angegebene maximale Traglast über einen kurzen Zeitraum halten, es kann dabei aber zu massiven Beschädigungen bis hin zum Komplettausfall kommen. Schon allein aus Gründen der Arbeitssicherheit sollten Sie die Belastung im Rahmen der angegebenen Traglast halten. Überlastsicherungen schützen in diesem Bereich wirkungsvoll. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch die Auswahl des passenden Seils. Stahlseile sind die beste Wahl, da sie dem enormen Zug und dem auf ihnen lastenden Gewicht am besten standhalten. Achten Sie zudem darauf, ob das Heben und Ziehen von Personen zugelassen ist, dies ist besonders in Bereichen der Bergung ein wichtiger Aspekt.

Die Zugkraft

Zur Ermittlung der Zugkraft des Seilzugs ist das Gewicht der Last, aber auch der durch das Ziehen entstehende Reibungswiderstand ausschlaggebend. Kommt eine Steigung hinzu, muss diese zusätzlich in die Berechnung der Zugkraft mit einbezogen werden. Unterschiedliche aufeinandertreffende Materialien ergeben unterschiedliche Reibungswiderstände. Bei einer ebenen Fläche ohne Steigung erfolgt die Berechnung der Zugkraft durch die Multiplikation des Lastengewichtes mit dem Reibungswiderstand.
Da der Seilzug häufig für wechselnde Belastungen genutzt wird und unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden muss, sollten Sie eine ausreichend große Zugkraft zu Grunde legen, um sich nicht von vornherein eingrenzen zu lassen.

Die Hebeltechnik

Der Greifzug wird mittels Hebel bedient. Durch das Ratschen wird das Seil gespannt und je nach Modell mit einem Hub ein bestimmter Seilvorschub erreicht. Die Übertragung sollte für einen ruckelfreien Transport flüssig erfolgen. Begründet durch die Dauerspannung des Seils beim in Betrieb genommenen Seilzug ist mit der Hebeltechnik ein millimetergenaues Arbeiten möglich.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Seilzug, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH