Home » Eventrückblick

Eventrückblick

Einkaufsforum: Procurement in a changing world

Auf dem Österreichischen Einkaufsforum des BMÖ in Wien diskutierten Spitzenvertreter namhafter Industrieunternehmen über das Thema „Procurement in a changing world – Herausforderungen annehmen und Lösungen gestalten“. Mercateo Österreich präsentierte in den Expertenforen gleich zwei Praxisbeispiele zur Prozessoptimierung.

„Die ultimative Wertschöpfung findet immer zwischen Menschen statt.“

Hochkarätige Gäste diskutierten in einem Wirtschaftsgespräch des traditionsreichen Forum Alpbach 2019 über „Ökosysteme digitaler Champions“. Mercateo Vorstand Dr. Bernd Schönwälder war am 28. August 2019 mit dabei. Welche strategischen Optionen haben Unternehmen aus Europa, um selbst ein Ökosystem zu etablieren bzw. eine führende Rolle in solch einem System zu übernehmen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Videorückblick.

Online-Konferenz Indirekter Einkauf: Routinetätigkeiten automatisieren

„Der indirekte Einkauf ist digitalisiert – wo stecken weitere Optimierungspotenziale?“ Darüber diskutierten bei der 2. Online-Konferenz Indirekter Einkauf (OKIE) Christoph Weimann, Einkaufsleiter bei MD Elektronik, Thorsten Woike, Woike und Partner Procurement Consulting, und Dirk Fischbach, Leiter E-Procurement bei OpusCapita.

eCommerce Day 2019: Mercateo als „Gamechanger“ in Wien mit dabei

Der E-Commerce ist sowohl aus dem Geschäftsalltag sowie aus dem Privaten nicht mehr wegzudenken und entwickelt sich gleichzeitig so rasant wie kaum eine andere Branche. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, den Anschluss nicht zu verpassen und sich über die neuesten Trends zu informieren. Diese Möglichkeit bot der „eCommerce Day“ am 12. Juni 2019 in Wien. Silvia Kollmann, Country-Managerin Mercateo Austria, stellte gemeinsam mit Martin Hauser von der Verpackungsteam GmbH die Internationalisierungsstrategie des Händlers vor.

Vielfalt stärken statt Lieferanten reduzieren

Auf dem Jahreskongress des Österreichischen Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeit-Zentrums (ÖPWZ) am 23. und 24. Mai 2019 in Neuhofen/Ybbs beleuchteten Einkaufsexperten die drängendsten Fragen ihrer Branche. Im Fokus standen in diesem Jahr Risikomanagement, Agilität und Lieferantenvielfalt im Einkauf. Auf dem Kongress wurde deutlich, dass eine der größten Herausforderungen aktuell darin liegt, alle Lieferanten und Geschäftspartner mit in den eigenen digitalen Prozess einzubinden.

Dank Digitalisierung in der Beschaffung Freiräume erschließen

Beim 3. Central Eastern European eProcurement Summit in Šamorín ging es in diesem Jahr um die Frage, wie die Digitalisierung Arbeitsprozesse verändert und welche Rolle den Mitarbeitern dabei zukommt. Das Verhältnis zwischen Automatisierung, künstlicher Intelligenz und menschlichen Mitarbeitern ist kompliziert. Zukunftsszenarien beleuchteten Referenten aus sieben Ländern.

Handelskolloquium: Ein fairer Handel für alle

Der österreichische Handelsverband lud am 9. April 2019 zum 29. Handelskolloquium ins Schloss Schönbrunn nach Wien ein, um mit Branchenexperten über die Zukunft des Handels in Zeiten der Plattformökonomie zu diskutieren. In seiner Eröffnungsrede sprach sich Bundeskanzler Sebastian Kurz für weniger Bürokratie und einen fairen Handel für alle zu gleichen Bedingungen aus.

6. BMÖ-Expertendialog: Nachholbedarf beim Mittelstand

Der 6. BMÖ-Expertendialog in Wien beleuchtete die Fragen, welche Potentiale der digitale Einkauf bietet. Mercateo Country-Managerin Silvia Kollmann präsentierte auf der Podiumsdiskussion, was E-Procurement-Lösungen heute bereits leisten können und stellte mit der DIG aus Österreich und OpusCapita zwei Anbieter vor, die Mercateo Unite bereits in ihr Portfolio vorintegriert haben.

ÖPWZ Neujahrsempfang: Der wahre Wertbeitrag des Einkaufs

Was ist der wahre Wertbeitrag des Einkaufs? Wie kann der Einkauf als wesentlicher Faktor zum Unternehmenserfolg beitragen? Auf dem traditionellen Neujahrsempfang des Forum Einkauf im ÖPWZ in Wien beschäftigten sich Experten mit diesen Themen. Mercateo war in diesem Jahr wieder Partner der Veranstaltung.

Mercateo Unite beim DIG Expertentag 2018

Bereits zum zweiten Mal fand der DIG Expertentag statt und war auch dieses Mal unter dem Motto „eProcurement & mehr“ ein voller Erfolg. Mercateo Unite ließ es sich nicht nehmen, den spannenden Themen im Wissensturm in Linz zu lauschen und im Zuge der frisch verkündeten Partnerschaft mit DIG auch selbst zu referieren. Wir stellten uns den Kunden von DIG vor und informierten rund um das Thema Mercateo Unite und dessen Programmierschnittstelle.

Digital Economy: Wie der Einkauf mit globalen Veränderungen umgeht

Ein fester Termin im Eventkalender österreichischer Einkaufsmanager ist das "Österreichisches EinkaufsForum" des BMÖ, das vom 11. und 12. Oktober 2018 in Wien stattfand. Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) hat mit Mercateo die Katalogbestellung von Ad-hoc- und Einmalbedarfen optimiert. Wie das genau funktioniert hat, erläuterte Ing. Christian Hoffmann beim „Österreichischen EinkaufsForum“ in Wien.

Digitalisierung ohne Wenn und Aber

Wenn optimieren, dann richtig. Halb digital und halb analog – das ist ein fauler Kompromiss, der nach Ansicht von Andreas Pinzker, Vizepräsident für strategische Beschaffung bei der Melecs GmbH, und Marco Weikl, Business Developer der Henrichsen AG, eine der größten Bremsen bei der Modernisierung im Einkauf ist. Beide sprachen neben Christoph von Lattorff, Mercateo Leiter Internationales, und Benjamin Storm, Leiter Mercateo Partnermanagement, auf dem ersten internationalen Mercateo Business Breakfast in einem Badehaus über dem Bodensee von digitalen Prozessen und Konsequenz bei der Optimierung.

Erfolgsfaktor Einkauf: Effizient durch Vernetzung

Unter dem Motto „Erfolgsfaktor Einkauf“ diskutierten namhafte Referenten vom 4. bis 5. September 2018 auf dem Forum Industrie in Wien über aktuelle Entwicklungen rund um effiziente Beschaffungsprozesse. Im Fokus der Einkaufs- und Logistikkonferenz standen außerdem viele zukunftsweisende Themen u. a. Artificial Intelligence, Blockchain und neue Vernetzungstechnologien. Klaus Klembas von Mercateo Austria bereicherte das Konferenzprogramm mit einem Vortrag und war am eigenen Stand ein gefragter Gesprächspartner.

Mercateo beim ÖPWZ: Am Anfang war der Datensatz

Mitten in das Spannungsfeld zwischen Bewährtem und Unbekanntem hat das Österreichische Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeit-Zentrum den Jahreskongress „Einkauf & Supply Management 2018: Das Beste aus zwei Welten – Der Einkauf als Mittler und Gestalter“ am 24. und 25. Mai 2018 in Schladming platziert. Benjamin Storm, ehemaliger Einkaufsleiter bei Lehmann&Voss und Head of Partnermanagement der Mercateo AG, und Mercateo Country-Managerin Silvia Kollmann waren mit eigenen Beiträgen und Workshops dabei.

Kooperation, Digitalisierung und Vernetzung über Grenzen hinweg

Mit seiner zweiten Auflage richtete sich der CEE e-Procurement Summit am 18. April 2018 erneut an Beschaffungsexperten in Mittel- und Osteuropa. Annähernd 150 Teilnehmer waren zu der Veranstaltung gekommen, die erneut im slowakischen Šamorín stattfand und ein spannendes Programm bot. Erstmals wurden in diesem Jahr auch Workshops zur Beschaffungs- und Prozessoptimierung angeboten.

Blockchain – Was bleibt vom Hype?

Seitdem der Bitcoin Rekordwerte erreichte und findige Investoren zu Millionären machte, steht die Kryptowährung und mit ihr die dahinterstehende Blockchain im Zentrum öffentlicher Aufmerksamkeit. Wirtschaft und Handel treibt derzeit die Frage um, welches Potenzial die Blockchain-Technologie hat und in Zukunft haben wird.

Digitalisierung: Wertschöpfung durch die Kooperation von Menschen

Die fortschreitende Digitalisierung und wachsende Vernetzung stellen Unternehmen auch im Einkauf und Supply Management vor neue Herausforderungen. Was das für das Beziehungsmanagement bedeutet, war zentrales Thema beim Wiener Neujahrsempfang des ÖPWZ. Mit Verweis auf die B2B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite zeigte Vorstand Dr. Bernd Schönwälder, wie intensive Kooperationen auch über Unternehmensgrenzen hinweg leichter gelingen können.

WKÖ digital.now-Roadshow – und Mercateo live dabei

Die Digitalisierung verändert alles. Wie Unternehmen sich den daraus resultierenden Herausforderungen stellen können, wurde auf der digital.now -E-Business-Roadshow eindrucksvoll gezeigt, die von der Wirtschaftskammer Österreich gefördert wurde. Von Mitte September bis Mitte November 2017 machte diese österreichweit in 25 Städten halt und gab den über 4.000 Teilnehmern praktische Tipps für mehr Erfolg und Sicherheit in der digitalen Welt.

Impulse für einen optimierten Einkauf

Die Digitalisierung prägt den Einkauf und stellt Entscheider und Unternehmen vor Herausforderungen. Wertvolle Impulse für die strategische Optimierung des Einkaufs liefern Konferenzen, wie das Forum Industrie, das vom 12. bis 13. September 2017 in Wien abgehalten wurde. Bei der Veranstaltung unter dem Titel „Einkauf 4.0 – erfolgreich umgesetzt“ waren Elisabetta Bollini und Silvia Kollmann von Mercateo dabei und präsentierten die Ergebnisse der Studie "Indirekter Einkauf im Fokus" und wie Unternehmen von der Kooperation mit Mercateo profitieren.

Beschaffungslösungen in der BSH Stilarena präsentiert

Purchase-to-Pay-Prozesse digitalisieren, Beschaffungsprozesse effizienter und Freigabeprozesse schlanker machen: Die Kooperation von Mercateo und der BSH Hausgeräte GmbH ist sehr erfolgreich. Wie die BSH Hausgeräte ihren Einkauf mit Mercateo unterstützt, erklärte Jérôme Jarry auf einer Round-Table Diskussion, ausgerichtet vom BMÖ.

17. eCommerce Day in Wien: Kooperation zahlt sich aus

Am 21. Juni 2017 trafen sich Experten der Handelsbranche beim alljährlichen eCommerce Day (ehem. Versandhandelstag) des Handelsverbandes im Studio 44 in Wien. Mercateo Austria präsentierte sich als Sponsor der Veranstaltung mit einem eigenen Stand und war gefragter Gesprächspartner.

Digitalisierung mit Chancen und Herausforderungen

Digitalisierung, Big-Data und Menschen: Wie der Einkauf in Zukunft organisiert wird, welche Fähigkeiten Unternehmen und Mitarbeiter besitzen müssen und welche Chancen sich für die Akteure bieten war Thema des 3. BMÖ Expertendialogs in Wien. Auch Mercateo nahm an der Veranstaltung teil, vertreten durch Country-Manager Christoph von Lattorff und Klaus Klembas.

Kooperative Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor im B2B

Wenn sich der B2B-Handel mit Digitalisierung beschäftigt, kommt er am Thema „Plattformen“ nicht mehr vorbei. Beim Mercateo Unite Supplier Day trafen sich am 10. Mai 2017 rund 300 Hersteller und Händler in Leipzig (Deutschland), um sich über Digitalisierungsstrategien und den Umgang mit Plattformen auszutauschen. Eines wurde dabei sehr deutlich: Plattformen müssen die Kooperation zwischen Fachhandel und Hersteller unterstützen und eine direkte Beziehung zum Kunden ermöglichen.

CEE eProcurement Summit 2017: Beschaffung im Wandel

Mit dem CEE eProcurement Summit 2017 fand erstmalig in Mittel- und Osteuropa eine Konferenz für indirekte Beschaffung statt, bei der sich über 100 Teilnehmer aus sieben Ländern trafen. Zentrale Themen waren die zunehmende Digitalisierung und deren Einfluss auf die Abläufe und Prozesse in der Beschaffung. Eindrücke der Veranstaltung sehen Sie im Videorückblick.

„Digitalize or Die“ – so kann Digitalisierung im Einkauf gelingen

Beim 4. Mercateo Executive Summit im Berliner „Adagio“ kamen am 8. November 2016 zahlreiche Entscheider aus den Beschaffungsabteilungen europäischer Unternehmen zusammen. Die Teilnehmer diskutierten, wie Chancen der Digitalisierung genutzt werden können und wie die Vielfalt im Einkauf gesichert werden kann. Den Schwerpunkt setzte die Keynote von Eva Wimmers, President Europe Huawei Honor. „Digitalize or Die“ lautete der Titel. Darin zeigte Wimmers wichtige Punkte auf, die Unternehmen bei der erfolgreichen Digitalisierung beachten sollten.

Vorstand Wieser auf dem Versandhandelstag in Wien

Der Handelsverband Österreich rief, und alle kamen nach Wien: Auf dem 16. Versandhandelstag traf sich am 21. Juni 2016 die Handelsbranche, um unter dem Motto „Future-Commerce“ über Trends und Herausforderungen im Versandhandel und E-Commerce zu diskutieren. Mercateo Vorstand Wieser war mit dabei.

„Das ist bei Mercateo einzigartig“

Das Mercateo Business Breakfast Wien bot Einkaufsverantwortlichen aus ganz Österreich nicht nur die Möglichkeit zum Austausch, sondern auch exklusive Einblicke in die Einkaufspraxis von IKEA Austria. Martin Jonastik zeigte anschaulich, warum die Mercateo Lösungen in seinen Augen einzigartig sind und wie das Einrichtungshaus seine Beschaffung damit optimieren konnte.

Digitale Vernetzung im B2B – Das Thema auf dem 3. Mercateo Executive Summit

Am 10. November 2015 trafen sich mehr als 60 Einkaufsentscheider und Branchenexperten in der „Berliner Freiheit“ auf dem 3. Mercateo Executive Summit. Unter dem Motto „Procurement 2020 – Transactional Leadership Redefined“ bot Mercateo eine Plattform für die Diskussion zukunftsweisender Beschaffungsthemen. Digitale Vernetzung, Transformation und Change Management zogen sich als Leitthemen durch die Veranstaltung.

Österreichisches EinkaufsForum 2015: „Das Beste ist Gutschriftverfahren!“

Von 8. bis 9. Oktober 2015 präsentierte sich Mercateo auf dem Österreichischen EinkaufsForum 2015 im Wiener Haus der Industrie. Repräsentiert wurde die Beschaffungsplattform durch Christoph von Lattorff, Country Manager Österreich, sowie Mercateo Partner Manager Benjamin Storm, der in einem Workshop vermittelte, wie man Maverick Buying in den Griff bekommt.

Neue Infrastrukturen verändern die Einkaufssysteme maßgeblich

Die Sky-Lounge des Berliner „ewerk“ war am 11.11.2014 Treffpunkt für Experten aus dem Einkauf. Über 50 Vorstände, Geschäftsführer und strategische Einkaufsleiter von Konzernen wie der Deutschen Telekom, Vistaprint, der Deutschen Lufthansa oder der RWE folgten der Einladung von Mercateo zum 2. Executive Summit, um sich über innovative E-Procurement-Strategien und neue Wege der Beschaffungsorganisation auszutauschen.