Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Eingabegeräte  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Eingabegeräte“
Überbegriffe
Maus
Eines der wichtigsten Eingabegeräte Ihres Computers. Wie soll Ihre neue Maus beschaffen sein: Mit oder ohne Kabel?
Trackball
Ein Trackball ist der Maus ähnlich, allerdings hat er eine ergonomische und gelenkschonende Form.
Tastatur
Geben Sie Daten und Befehlen in Ihren PC ein. Diese Verbindung kann per Kabel, Infrarot oder Bluetooth erfolgen.
Tastatur und Maus
Ohne diese beiden Eingabegeräte funktioniert kein Rechner. Tastatur und Maus sind auch einzeln oder aber im Set erhältlich.
Grafiktablett
Dieses Zeigegerät ist v.a. für Grafiker geeignet und wird auch Zeichentablett genannt. Besteht aus einer Zeichenplatte und einem Stifte.
Digitalstift
Wird mit speziellen Digitalpapier verwendet. Das geschrieben Wort kann später auf ein Notebook oder PC übertragen werden.
Joystick
Ein Muss für eine gute Steuerung von PC-Spielen, für Flugsimulation sind Flightsticks die beste Wahl.
Lenkrad
Für ein realistisches Spielvergnügen bei Fahrsimulationen.
Gamepad
Nicht nur für Spielekonsolen auch am PC kann man Gamepads für Spiele verwenden.
3D-Motion-Controller
Hilft Ihnen beim Navigieren von 3-D-Programmen.
Wireless Presenter
Für ein professionelles Präsentieren - ohne störendes Kabel.
Fingerprint Scanner
Für zusätzliche Sicherheit am PC oder Notebook - mit Hilfe des Fingerabdrucks.
Chipkartenleser
Liest beispielsweise Chipkarten und ist für verschiedene Anwendungen gedacht.
USB Fußschalter
Touchpad
Touch Pen
Zubehör
Mauspad
Eine spezielle Unterlage, die Ihnen das Arbeiten mit der Maus erleichtert. Auch als Werbemittel nicht zu unterschätzen.
Handgelenkauflage
Ein praktisches und ergonomisch geformtes Hilfsmittel; eine Wohltat für Ihre Handgelenke.
USB - PS/2 Adapter
Um z.B. PS/2-Tastaturen an einen PC anzuschließen, der keine USB-Schnittstelle hat.
Tastaturabdeckung
Schützen Sie Ihre Tastatur vor Staub und ist antistatisch, ähnlich wie eine Monitorabdeckung.
Gaming Stuhl
Weitere Informationen zum Thema Eingabegeräte
^

Die wichtigsten Eingabegeräte im Überblick

Viele Menschen arbeiten täglich am PC. Außer auf den Monitor zu schauen, benutzt man dabei meist eine Maus und Tastatur. Somit gehören sie zu den wichtigsten Elementen in Ihrem Arbeitsumfeld. Sie sollten bequem an Ihrem Arbeitsplatz sitzen, während Sie am PC arbeiten. Auch die Tastatur und Maus sollten sich ergonomisch an Ihre Position anpassen. Das ist sehr wichtig zur Vermeidung von Haltungsschäden der Wirbelsäule. Eine Tastatur sollte flach angewinkelt sein. Gute Modelle haben extra dafür kleine Klappfüße an der Unterseite. Auch die Maus sollte weder zu klein noch zu groß für Ihre Hand sein und sich optimal greifen lassen. Ein Mauspad erleichtert die Benutzung beim Gleiten mit der Maus über den Tisch.
Auch die Frage, ob Sie häufiger die Eingabegeräte vom Platz räumen müssen, sollte ein wichtiges Kaufkriterium sein. Denn es gibt schnurgebundene und schnurlose Geräte. Die Schnurlosen werden mit Akkus betrieben, was zusätzliche Kosten entstehen lässt. Schnurgebundene sind meist etwas günstiger. Sie verursachen aber unter Umständen Kabelsalat auf dem Tisch, was Ihren Arbeitsablauf stören kann.

Allgemeine Eingabegeräte

Maus und Trackballs

Eine Maus dient dazu, den Mauszeiger auf dem Monitor zu steuern. Sie ist zusammen mit der Tastatur das am häufigsten eingesetzte Gerät zur Steuerung eines Computers. Da sie auf Arbeit, zu Hause oder unterwegs viel leisten muss, sollten Sie bei der Anschaffung auf Qualität achten. Immerhin werden Sie die Maus jeden Tag benutzen.
Welche Eigenschaften sind wichtig?
Wesentlich unterscheidet man Mäuse unter anderen als schnurgebunden und schnurlos. Das ist aber Geschmackssache. Technisch gesehen sollte die Maus einen hohen dpi-Wert besitzen. Das ist die Abtastgeschwindigkeit des Sensors am Boden der Maus. Somit ist eine flüssige Zeigerbewegung und optimales Arbeiten gewährleistet. Im Spieleinsatz ist ein Wert von mindestens 1600 dpi Standard.
Des Weiteren sollte die Maus mehrere Tasten haben. Zum einen die Rechts- und Linksklicktaste und ein Scrollrad. Das sind die drei bekannten. Zum anderen haben viele Mäuse noch eine linke und rechte Taste an der Seite, meist für Vor und Zurück am PC, das erleichtert zum Beispiel das Surfen im Internet erheblich. Auch im Dateimanager können diese Tasten eingesetzt werden, sind somit also sehr praktisch.
Bluetooth oder Funk
Ob Sie bei der schnurlosen Übertragung der Maus Bluetooth oder lieber Funk bevorzugen, macht technisch gesehen den Unterschied, dass manch neuerer PC schon die Bluetooth-Maus direkt erkennen kann, somit sparen Sie sich einen extra Stick. Der Vorteil ist ein freier USB-Steckplatz an Ihrem Computer.
Trackball
Bei einem Trackball hat die Maus quasi keinen Sensor an der unteren Seite, sondern auf ihr ist ein beweglicher Ball montiert. Dieser lässt sich in alle Richtungen drehen. Zum Bewegen des Cursors muss also nicht die Maus, sondern der Trackball bewegt werden. Dies ist sehr präzise, findet aber nur selten Anwendung. Die Maus hat sich klar als Standard durchgesetzt.

Tastatur

Tastauren sind echte Arbeitsgeräte. Sie werden meistens jahrelang jeden Tag zum Eingeben von Kundendaten, Bestellungen oder Texten benutzt. Es gibt flache Tastaturen, wie man sie bei Notebooks kennt. Eine einfache Tastatur hat 108 Tasten und einen Nummernblock, wobei in Deutschland die Qwertz-Tastenbelegung Standard ist. Die Tasten sind etwa daumenhoch und ergonomisch geformt. Die Benutzung erfolgt wie bei einer Schreibmaschine. Als Anschluss ist heutzutage USB Standard, aber auch PS2 ist noch sehr weit verbreitet bei schnurgebundenen Tastaturen. Bei den schnurlosen Modellen erfolgt die Übertragung wie bei der Maus, per Bluetooth oder Funk zwischen Tastatur und einem USB-Dongle.
Sie sollten auf eine gute Verarbeitung der Tasten achten. Wenn einige Tasten schnell defekt gehen, weil die Qualität vernachlässigt wurde, könnte das Ihren Arbeitsablauf erschweren.

Für Grafikdesigner

Grafiktablett
Jeder Zeichner und Designer kann sicher gar nicht mehr darauf verzichten. Die  gezeichneten Bilder sind direkt auf dem Computer verfügbar. Möglich macht das ein Grafiktablett. Die Platten, auf denen man mit einem Grafiktablett-Stift mechanische Signale in digitale Signale zum PC übertragen kann, sind für Zeichnungen und Grafikprogramme unerlässlich. Der Vorteil ist die weitaus höhere Präzision gegenüber einer Maus. Auch ist das Gefühl beim Zeichnen und Malen weitaus höher und realistischer als bei anderen Methoden. In dem Stift ist eine Spule integriert, wodurch auf dem Tablett ein magnetisches Feld erzeugt wird. Dieses Signale kann eine spezielle Software auf den Computer übertragen.
Anwendungsbereich ist nicht nur die Designabteilung, auch bei Präsentationen können diese Tabletts benutzt werden. Da man mathematische Formeln meist nur sehr kompliziert eingeben kann, ist ein Tablett eine große Erleichterung, denn man kann genauso gut mit ihnen schreiben (siehe Digitalstift). Sie sollten ein entsprechend großes Tablett wählen, denn bei einer hohen Auflösung der Grafiken müssen Sie so nicht unnötig oft den Auswahlbereich vergrößern und ändern.
Digitalstift
Ähnlich wie ein Grafiktablett funktioniert die Anwendung eines Digitalstifts. Man benötigt hierzu kein Tablett und kann ein normales Blatt als Unterlage verwenden. Somit schreibt man direkt auf dem Blatt, das Ergebnis ist sofort digital verfügbar. Bei Vorlesungen und Präsentation ein sehr praktisches Hilfsmittel. Ihre Kollegen können das Material sofort im Internet ansehen oder per E-Mail bekommen und Sie haben das Original geschriebene Blatt bei sich. Sollten Sie häufig digitale Unterschriften auf Dokumenten oder als E-Mailsignatur benötigen, können Sie das perfekt mit einem Digitalstift umsetzen. Er sollte bequem in der Hand liegen und per USB als Plug-and-Play-Gerät vom PC erkannt werden. Somit ist er auch an Notebooks unterwegs eine sehr gute Ergänzung.

Zusätzliche Eingabegeräte

Fingerprint-Stick
Ein besonderes Sicherheitsfeature sind Fingerabdrucklesegeräte. Sie ersetzen Passwörter und werden direkt über eine Software als Passwortersatz verwendet. Sie müssen sich nicht mehr unendlich viele Passwörter merken, sondern loggen sich ganz einfach über das Lesegerät per Fingerabdruck am Computer ein. Diese Technik ist aus vielen Filmen bekannt und durchaus eine adäquate Möglichkeit gegen Datendiebstahl. Passwörter lassen sich erraten oder ausspionieren, Fingerabdrücke dagegen sind einzigartig. Die Geräte sind leicht in ihrer Benutzung. Sie können auch mobil am Notebook verwendet werden, teilweise sind diese kleinen Geräte auch schon als Sicherheitsfunktion in ihnen verbaut.
Chipkartenleser
Jede Kranken-, Bank- oder Telefonkarte hat einen Chip. Um diesen zu lesen, braucht man ein Chipkartenleser. Die dazugehörige Software liest die Daten aus und zeigt sie direkt am PC an. Die Karten sind universell auch in einer Firma benutzbar, beispielsweise als Dienstzeiterfassung- oder Autorisierungslösung. Man benötigt lediglich die Rohchipkarten und ein Lese- und Schreibgerät plus Software. Die Technik ist allerdings etwas veraltet und wird immer mehr durch RFID-Chips abgelöst, da diese durch Funk und nicht den mechanischen Kontakt abgelesen werden können.
Wireless Presenter
Eine Fernbedienung für Ihr Notebook, Beamer oder den Computer bei Präsentationen. Das geht und zwar mit einem Wireless Presenter. Wer hat nicht schon einmal eine Präsentation erlebt, wo per Maus zur nächsten Folie geklickt wird. Das behindert die freie Rede und somit lässt sich dem Vortrag nur schwer folgen. Auch digitale Mediengeräte am Computer wie Mediaplayer können mit diesem Presenter gesteuert werden und erleichtern so Ihren Alltag um ein ganzes Stück.

Für Spieleanwendungen

Gamepad
Bekannt sind Gamepads bei Spielekonsolen. Der Vorteil ist die Handlichkeit, denn sie sind sehr kompakt und man kann sie bequem vom Sofa aus bedienen. Sie ersetzen zum Teil Maus und Tastatur. Die Maus wird meist durch einen kleinen Joystick am Gamepad ersetzt. Am Monitor wird dann alternativ eine Tastatur angezeigt, somit fällt die Eingabe etwas schwieriger aus als bei herkömmlichen Tastaturen. Aber das Haupteinsatzgebiet von Gamepads sind Spiele. Die Anordnung der Knöpfe passt sich perfekt Ihrer Hand an. Auf dem Pad sind meist ein Steuerkreuz, Tasten und ein Joystick vorhanden. Damit können alle wichtigen Funktionen im Spiel gesteuert werden.
Gamepads werden entweder per Kabel oder schnurlos per Funk an die Konsole oder den Computer angeschlossen. Schnurlos ist natürlich von Vorteil, wenn Sie weiter weg vom Gerät sitzen sollten. Allerdings muss dementsprechend auch der Akku regelmäßig geladen werden.
Lenkrad
Ähnlich wie Gamepads sind Lenkräder alternative Eingabegeräte, welche speziell zum Spielen entwickelt wurden. Bei Rennspielen schaffen sie die perfekte Spielatmosphäre. Es gibt Lenkräder einzeln oder mit Fußpedalen im Set. Am besten arretiert man die Geräte an einem Tisch, dass verhindert ein Verrutschen. Die Verbindung erfolgt meist per Kabel zum Computer. Die meisten Geräte benötigen keine externe Stromversorgung, da diese per Kabel mit Strom versorgt werden.
Joystick
Für Flugsimulatoren ist ein Joystick optimal, er imitiert den Steuerknüppel eines Flugzeugs. Sie finden ebenfalls nur Einsatz in Computerspielen und dienen rein dem Zweck der Unterhaltungselektronik.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Eingabegeräte, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH