Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  >  >  >  > Laptop HDD

  Laptop HDD bei Mercateo online kaufen (2.105 Angebote unter 12.945.596 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Laptop HDD“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Funktionen
☐
Übersicht

"Laptop HDD"

Überbegriffe
Anzeige
☐
☐
☐
☐
Bild
Bestellen
Samsung SSD 850 EVO 2,5 Zoll SATA 250 GB (Basic) (9 Angebote) 
Was ist 3D V-NAND und wie unterscheidet es sich von der bisherigen Speichertechnologie? Die einzigartige und innovative 3D V-NAND-Flash-Speicher-Architektur von Samsung überwindet die bei planarer ...
Samsung
MZ-75E250B/EU
ab € 84,31*
pro Stück
 
 Stück
Samsung SSD 850 PRO 2,5 Zoll 256 GB (11 Angebote) 
Was ist 3D V-NAND und wie unterscheidet es sich von der bisherigen Speichertechnologie? Der 3D V-NAND-Flash-Speicher verfügt über eine innovative vertikale Architektur, bei der 32 Zellebenen überei...
Samsung
MZ-7KE256BW
ab € 115,36*
pro Stück
 
 Stück
Samsung SSD 850 EVO 2,5 Zoll SATA 500 GB (Basic) (11 Angebote) 
Was ist 3D V-NAND und wie unterscheidet es sich von der bisherigen Speichertechnologie? Die einzigartige und innovative 3D V-NAND-Flash-Speicher-Architektur von Samsung überwindet die bei planarer ...
Samsung
MZ-75E500B/EU
ab € 143,46*
pro Stück
 
 Stück
Samsung SSD 850 PRO 2,5 Zoll 512 GB (13 Angebote) 
Was ist 3D V-NAND und wie unterscheidet es sich von vorhandenen Technologien? Der 3D V-NAND-Flash-Speicher verfügt über eine innovative vertikale Architektur, bei der 32 Zellebenen übereinander ein...
Samsung
MZ-7KE512BW
ab € 199,21*
pro Stück
 
 Stück
SanDisk PLUS Solid-State-Disk (10 Angebote) 
SanDisk PLUS - Solid-State-Disk - 240 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s
SanDisk
SDSSDA-240G-G26
ab € 73,48*
pro Stück
 
 Stück
Samsung SSD 850 PRO 2,5 Zoll 1024 GB (12 Angebote) 
Was ist 3D V-NAND und wie unterscheidet es sich von vorhandenen Technologien? Der 3D V-NAND-Flash-Speicher verfügt über eine innovative vertikale Architektur, bei der 32 Zellebenen übereinander ein...
Samsung
MZ-7KE1T0BW
ab € 379,67*
pro Stück
 
 Stück
Intenso Solid-State-Disk (5 Angebote) 
Intenso - Solid-State-Disk - 128 GB - intern - 6.4 cm (2.5") - SATA 6Gb/s
Intenso
3812430
ab € 47,81*
pro Stück
 
 Stück
WD Blue WD5000LPCX (9 Angebote) 
WD Blue WD5000LPCX - Festplatte - 500 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s - 5400 rpm - Puffer: 16 MB
Western Digital
WD5000LPCX
ab € 36,12*
pro Stück
 
 Stück
Crucial MX300 Solid-State-Disk (8 Angebote) 
Crucial MX300 - Solid-State-Disk - verschlüsselt - 525 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s - 256-Bit-AES - TCG Opal Encryption 2.0
Crucial Technology
CT525MX300SSD1
ab € 128,69*
pro Stück
 
 Stück
SanDisk PLUS Solid-State-Disk (7 Angebote) 
SanDisk PLUS - Solid-State-Disk - 120 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s
SanDisk
SDSSDA-120G-G26
ab € 49,21*
pro Stück
 
 Stück
Kingston SSDNow UV400 (11 Angebote) 
Kingston SSDNow UV400 - Solid-State-Disk - 120 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s
Kingston Technology
SUV400S37/120G
ab € 50,71*
pro Stück
 
 Stück
SanDisk X400 Solid-State-Disk (5 Angebote) 
SanDisk X400 - Solid-State-Disk - 256 GB - intern - 6.4 cm (2.5") - SATA 6Gb/s
SanDisk
SD8SB8U-256G-1122
ab € 86,06*
pro Stück
 
 Stück
SanDisk PLUS Solid-State-Disk (10 Angebote) 
SanDisk PLUS - Solid-State-Disk - 480 GB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s
SanDisk
SDSSDA-480G-G26
ab € 125,04*
pro Stück
 
 Stück
WD Blue WD10JPVX (10 Angebote) 
WD Blue WD10JPVX - Festplatte - 1 TB - intern - 2.5" (6.4 cm) - SATA 6Gb/s - 5400 rpm - Puffer: 8 MB
Western Digital
WD10JPVX
ab € 43,89*
pro Stück
 
 Stück
Samsung
MZ-V6E250BW
ab € 109,89*
pro Stück
 
 Stück
vorwärts
Artikel pro Seite: 10   15   20   50   100    Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   ..   141   vorwärts
Weitere Informationen zum Thema Laptop HDD
^

Notebook-Festplatten - günstige und mobile Massenspeicher für Notebooks

Notebook-Festplatten sind seit vielen Jahren der Standard-Massenspeicher in mobilen Personal Computern. Wie bei ihren stationären Pendants haben sich dabei im Laufe der Zeit die Speicherkapazitäten durch den technologischen Fortschritt erheblich vergrößert. Deshalb können inzwischen auch sehr umfangreiche Datenbestände wie multimediale Dateien problemlos auf einer Notebook-Festplatte untergebracht werden. Charakteristische Merkmale aller Notebook-Festplatten sind:
  • eine Größe von 6,4 cm (2,5 Zoll) mit einer Breite von sieben Zentimetern und einer Länge von zehn Zentimetern;
  • drei verschiedene Bauhöhen: 9,5 sowie 12,7 und 14,8 mm;
  • vier verschiedene Drehzahlen: 4.200, 5.200, 5.400 oder 7.200 U/min;
  • drei unterschiedliche Schnittstellentechnologien: PATA (EIDE), SATA-I, SATA-II;
  • drei verschieden große Zwischenspeicher für Daten: acht und 16 Megabyte, in Einzelfällen inzwischen auch 32 Megabyte.

Sonderfall SSD

So genannte Solid-State-Disks (SSDs), die keine Festplatten im eigentlichen Sinn darstellen, machen den herkömmlichen Laufwerken mit motorgetriebenen Speicherscheiben zunehmend Marktanteile streitig. SSDs bieten bei gleichen Abmessungen wie Festplatten eine vielfach höhere Schreib- und Lesegeschwindigkeit und deutlich geringere Zugriffszeiten durch das Fehlen mechanischer Bauteile. Ihre Kapazitäten liegen jedoch nach wie vor signifikant unter denen handelsüblicher Festplatten, während die Beschaffungskosten erheblich höher ausfallen. Daher sind SSDs bislang nur in Einzelfällen als Ersatzmedium für Notebook-Festplatten geeignet.

Technische Eigenschaften der Notebook-Festplatten

Obwohl sich die äußeren und grundlegenden technischen Charakteristika der Notebook-Festplatten nur in engen Grenzen unterscheiden, sind in der Einsatzpraxis doch erhebliche Unterschiede im Leistungsverhalten festzustellen.

PATA- und EIDE-Notebook-Festplatten

PATA- oder EIDE-Notebook-Festplatten kommen meist in älteren Systemen zum Einsatz und bieten Speicherkapazitäten bis zu 320 Gigabyte. Sie weisen in aller Regel eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 5.400 U/min. auf und verfügen über eine UDMA100-Schnittstelle, was theoretische Übertragungsraten von maximal 100 Megabyte/sek. erlaubt. Die PATA-Festplatten sind in der Regel mit lediglich einer Speicherscheibe hoher Datendichte ausgestattet, so dass sie mit einer Bauhöhe von nur 9,5 mm in faktisch jedem Notebook mit entsprechender Schnittstelle eingesetzt und betrieben werden können.
Bei alten Notebook-Modellen (bis ca. Baujahr 2000), die größtenteils noch nicht über die 48 Bit-LBA-Unterstützung verfügen, können die aktuellen PATA-Notebook-Festplatten jedoch nur teilweise genutzt werden: In diesem Fall sind lediglich die ersten 127 Gigabyte ansprechbar, so dass darüber hinausgehende Speicherkapazitäten brachliegen. Solche alten Notebook-Modelle unterstützen meistens auch noch nicht den schnellen UDMA100-Modus, sondern erlauben den Betrieb der Notebook-Festplatte nur im UDMA66- oder gar UDMA33-Modus, so dass sich das volle Geschwindigkeitspotential der Festplatte nicht entfalten kann.

SATA-I-Notebook-Festplatten

SATA-I-Notebook-Festplatten können de facto in alle aktuellen Notebooks eingebaut werden, entpuppen sich aber in neuen Modellen mit SATA-II-Interface als Geschwindigkeitsbremse, da sie nicht die Fähigkeiten des neuen Busses voll ausnutzen können. Die SATA-I-Notebook-Festplatten arbeiten mit Bus-Transferraten von theoretisch maximal 150 Megabyte/sek. und besitzen meist Umdrehungsgeschwindigkeiten von 5.400 oder 7.200 U/min. Der Zwischenspeicher kann - wie bei den PATA-Pendants - entweder acht Megabyte betragen oder in hochtourig arbeitenden Modellen auch 16 Megabyte. Die mit 7.200 U/min. arbeitenden Notebook-Festplatten, die zudem noch über 16 Megabyte Zwischenspeicher verfügen, weisen gegenüber den langsameren Modellen eine deutlich niedrigere Zugriffszeit auf und auch spürbar höhere Datentransferraten. Sie eignen sich daher besonders für Notebooks, bei denen viele Festplattenzugriffe an der Tagesordnung sind.
SATA-I-Festplatten im Notebook-Format können auch Kapazitäten von 500 Gigabyte erreichen, wobei das Speichervolumen teilweise auf zwei Scheiben aufgeteilt ist. Diese Festplatten sind mit Bauhöhen von 12,7 mm nicht in jedem Notebook verwendbar.

SATA-II-Notebook-Festplatten

SATA-II-Notebook-Festplatten repräsentieren den gegenwärtigen technischen Stand bei den Notebook-Massenspeichern mit herkömmlicher Speicherscheiben-Technologie. Da die SATA-Standards zueinander kompatibel sind, können SATA-II-Notebook-Festplatten auch in Geräten, die über eine SATA-I-Schnittstelle verfügen, problemlos betrieben werden, wobei in diesem Fall jedoch nicht das volle Leistungsspektrum der Festplatte ausgeschöpft werden kann.
Die maximale Datentransferrate auf dem SATA-II-Bus beläuft sich auf 300 Megabyte/sek. und ist damit doppelt so hoch wie beim Vorgänger. Notebook-Festplatten mit SATA-II-Schnittstelle sind derzeit (Stand Oktober 2010) in Kapazitäten bis zu einem Terabyte erhältlich, wobei viele der hochkapazitativen Modelle Bauhöhen von 12,7 oder gar 14,8 mm aufweisen. Sie sind daher in manchen Notebooks nicht verwendbar, die nur den Einbau von Festplatten mit 9,5 mm Bauhöhe erlauben.
Da die Drehzahlen der Speicherscheiben bei SATA-II-Notebook-Festplatten zwischen 5.200 und 7.200 U/min. variieren, sind auch unterschiedliche Zugriffszeiten und Schreib-/Leseraten gegeben. Grundsätzlich sind SATA-II-Notebook-Festplatten mit großen Zwischenspeichern, hohen Umdrehungszahlen und möglichst hohen Datendichten (also nur einer Speicherscheibe) im Praxiseinsatz spürbar schneller als langsamere Modelle. Sie entwickeln jedoch auch deutlich mehr Betriebswärme und sollten daher nur in Notebooks verwendet werden, die eine ausreichende Kühlung gewährleisten.

Hinweise und Tipps zur Beschaffung und Nutzung von Notebook-Festplatten

  • Bei der Beschaffung neuer Notebook-Festplatten ist neben der verwendeten Schnittstelle vor allem die Bauhöhe ein ausschlaggebendes Kaufkriterium. Es empfiehlt sich daher, zunächst in der technischen Dokumentation der Notebooks zu prüfen, welche Bauhöhe für den Festplatteneinschub vorhanden ist. Dadurch lassen sich Fehlkäufe vermeiden.
  • Sollen im Notebook sehr schnelle Festplatten eingesetzt werden, die mit hohen Umdrehungszahlen arbeiten, so sollten Sie vor der Beschaffung prüfen, wie viel Abwärme die neuen Modelle produzieren. Grundsätzlich gilt als Faustregel: je schneller die Speicherscheiben einer Festplatte drehen, umso mehr Abwärme wird erzeugt. Aufgrund nicht ausreichender Kühlmöglichkeiten in den beengten räumlichen Verhältnissen vieler Notebook-Gehäuse kann es bei zu großer Wärmeabstrahlung zu Hitzestaus und daraus resultierend zu Datenverlusten kommen.
  • Hochkapazitative Notebook-Festplatten mit 640 oder 750 Gigabyte Kapazität und auch solche mit einem Terabyte freiem Speicher drehen in aller Regel sehr langsam und eignen sich daher kaum zum Einsatz in Geräten, bei denen es auf hohe Arbeitsgeschwindigkeiten ankommt. Sie weisen zudem in den meisten Fällen zwei Speicherscheiben auf und damit eine größere Bauhöhe. Somit sind sie nicht in allen Notebooks verwendbar.
  • Sofern Sie ein hochwertiges Notebook mit Wechselschacht besitzen, kann eine Notebook-Festplatte auch mit Hilfe eines Adapters in dem Wechselschacht betrieben werden. Oft können in den Wechselschächten zudem Notebook-Festplatten mit einer größeren Bauhöhe als im eigentlichen Festplattenschacht betrieben werden, da die Wechselschächte auch für die Aufnahme höherer optischer Laufwerke ausgelegt sind. Zudem bieten viele Adapter für solche Wechselschächte auch die Option, eine SATA-Festplatte in einem PATA-Notebook zu nutzen, da die Adapter einen Schnittstellenumsetzer z. B. IDE-Adapter eingebaut haben. Somit können Sie im günstigsten Fall eine Notebook-Festplatte mit sehr hoher Kapazität als Bootfestplatte auch in einem älteren System betreiben.
  • Achten Sie beim Kauf von Notebook-Festplatten unbedingt auf die benötigte Stromstärke. Manche Notebook-Festplatten entpuppen sich im Betrieb als wahre Stromfresser. Da die Festplatte neben dem Display und dem Prozessor einer der Haupt-Energiefresser im Notebook ist, kann eine Festplatte mit hohem Energiebedarf die Akkulaufzeiten des Notebooks deutlich spürbar vermindern. Übliche Stromstärken bei Notebook-Festplatten sind 0,5 bis 0,6 Ampere.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Laptop HDD, dann informieren Sie uns bitte per Formular.

Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH