Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Mobiltelefon  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Zubehör
Weitere Informationen zum Thema Mobiltelefon
^

Das Handy ist praktisch für die Tasche und für gute Verbindungen

Handy ist deutsch

Handy ist eine im Deutschen übliche Bezeichnung für die allgegenwärtigen handlichen Funktelefone, mit denen man über flächendeckende, öffentlich verfügbare Funknetze telefonieren kann. Im englischen Sprachraum sind dagegen die Begriffe "mobile phone" und "cell phone" gebräuchlich, wobei die deutsche Bezeichnung sich auch dort zunehmend verbreitet.

Inbetriebnahme

Für den Betrieb des Handys ist eine SIM-Karte des gewünschten Netzanbieters erforderlich, auf der die Mobilrufnummer und Zugangsberechtigung für das jeweilige Netz gespeichert ist. Da die Netze in verschiedenen Frequenzbändern arbeiten, werden die aktuellen Geräte als Triband-Handy oder sogar als Quadband-Handy hergestellt und können somit in allen Netzen (mit den Haupt-GSM-Frequenzen für Europa, Asien und Nordamerika) genutzt werden. Als mobile Stromversorgung werden überwiegend gerätespezifische Lithium-Ion-Akkus eingesetzt. Wenn der Akku geladen, dazu die SIM-Karte eingelegt und diese beim Netzanbieter angemeldet ist, kann das Handy benutzt werden. Ohne eingelegte SIM-Karte ist als Telefonfunktion nur ein Notruf zum Netzbetreiber möglich.

Gerätetypen

Die Funktionalität des Handys wird über eine Firmware festgelegt, die speziell auf den jeweiligen Gerätetyp zugeschnitten ist. Einen Sonderfall stellen diesbezüglich die Smartphones da, die mit einem Betriebssystem ähnlich dem eines PCs ausgestattet sind und deren Funktionalität durch die installierte Anwendungssoftware bestimmt wird.

Entsprechend den Funktionen und dem Einsatzzweck gibt es verschiedene Ausstattungsklassen von Handys:

  • einfache Handys mit den wesentlichen Basisfunktionen
  • Multimedia-Handys mit erweiterten Multimedia-Funktionen
  • Business-Handys mit erweiterten Funktionen zur Adress- und Terminverwaltung
  • Design-Handys als Lifestyle-Accessoire; z.B. Slider, Klapphandy, ausgefallene Formen, Materialien und Farben

Funktionen

Basisfunktionen

  • Telefonieren
  • SMS senden/empfangen
  • Speicher für Rufnummern und Termine
  • Anschlüsse für Headset und Datenübertragung

Multimedia

  • Aufnahme von Foto/Video/Audio
  • Mediaplayer und Editoren für Musik/Foto/Video
  • Webbrowser
  • Java-Interpreter für Spiel-Anwendungen
  • Videotelefonie bei UMTS-Geräten
  • Speichererweiterung durch Speicherkarten

Business

  • erweiterte Organizerfunktionen (Terminplanung, Dokumentenviewer, E-Mail-Client)
  • Bluetooth/WLAN für die kabellose Gerätekopplung
  • Sprachwahl, Fax/Daten-Modem

Geräteauswahl

So ziemlich alle Handys am Markt beherrschen die Basisfunktionen und bieten viele weitere nützliche Funktionen. Damit ist für so ziemlich jeden Bedarf ein geeignetes Gerät zu haben.
Allerdings haben Funktionsvielfalt und der Wunsch nach immer kompakteren Geräten dazu geführt, dass die sichere Benutzung insbesondere für ungeübte Handy-Nutzer nicht immer gewährleistet ist. Dazu kommt, dass die Hersteller der Handys bei den Bedienfolgen sehr unterschiedliche Konzepte verfolgen, so dass auch der Umstieg auf ein Gerät eines anderen Herstellers zur Herausforderung werden kann. Grundsätzlich sind die aktuellen Handys in allen Netzen verwendbar, allerdings sind besonders billig angebotene Geräte oft durch so genanntes Branding oder ein SIM-Lock in ihrer Verwendbarkeit und Funktionalität eingeschränkt.

Speziell für ältere Menschen oder Personen mit Sehbehinderungen gibt es Seniorenhandys, welche auch als Großtastenhandys bezeichnet werden.

Sicherheitshinweise

Während die Strahlenbelastung durch die Empfangssignale unabhängig von der eigenen Handy-Nutzung ist, wirken die Sendesignale des aktiven Handys in unmittelbarer Nähe auf den menschlichen Körper und auf empfindliche elektronische Systeme ein. Die Folgen dieser Einwirkung auf die Gesundheit beziehungsweise die Funktionssicherheit elektronischer Systeme sind bisher umstritten. Um Risiken auszuschließen, wird die Handynutzung in sensiblen Bereichen untersagt und Vielnutzern für ihren eigenen Schutz die Benutzung einer Freisprecheinrichtung empfohlen. In Deutschland ist während der Autofahrt für den Fahrer die Nutzung einer Freisprecheinrichtung zum Telefonieren schon aus Gründen der Verkehrssicherheit vorgeschrieben. Die erhöhte Strahlenbelastung beim Telefonieren im Auto sollte außerdem möglichst durch die Verwendung einer Fahrzeugaußenantenne vermieden werden.

Weitere Links zum Thema

Mit diesem Thema in Beziehung stehen auch die Suchbegriffe Handytasche, Handyakku  und Handy-Displayschutzfolie.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Mobiltelefon, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2018 Mercateo Austria GmbH