Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Pinsel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Pinsel“
Überbegriffe
Handwerkerpinsel
Pinsel rund um das Handwerk gibt es hier wie Borstenpinsel oder Flächenstreicher.
Künstlerpinsel
Zu den Künstlerpinseln zählen zum Beispiel Aquarellpinsel oder Fächerpinsel.
Pinsel für die Gastronomie
Hitzebeständige, robuste und leicht zu reinigende Pinsel für die Gastronomie.
Kosmetikpinsel
Pinsel in unterschiedlichen Größen und Formen, wie z.B. Rougepinsel, Eyelinerpinsel oder Nailpinsel.
Laborpinsel
Im Labor verwendet man Pinsel zum Beispiel zum Reinigen von Geräten.
Universalpinsel
Hier finden Sie Allroundpinsel in verschiedenen Größen und Ausführungen.
Staubpinsel
Ob für die IT-Hardware oder empfindliche Elektrogeräte, mit Staubpinseln entstauben Sie alles schonend.
Pinsel nach Besteckungsmaterial
Haarpinsel
Viele Künstler schwören auf die besonderen Eigenschaften von Pinseln aus Naturhaar.
Borstenpinsel
Borstenpinsel aus z. B. Chinaborsten in verschiedenen Richtgrößen erhalten Sie hier.
Synthetikpinsel
Früher waren Synthetikfasern ein minderwertiger Ersatz, heute könenn sie mit den Naturfasern mithalten.
Schwammpinsel
Schaumstoffschwämme eignen sich für das Gestalten großer Flächen mit Wasserfarbe wie für das Schablonieren.
Pinsel nach Form
Flachpinsel
Pinsel mit einem flachen Kopf für große Flächen.
Rundpinsel
Pinsel mit einem runden Kopf.
Katzenzungenpinsel
Diese Pinselspitzen vereinen die Eigenschaften von Flach- und Rundpinseln.
Effektpinsel
Es gibt verschiedene Formen von Effektpinseln mit Pinselköpfen in z.B. Fächer-, Zacken- oder Kammform. Ideal für individuelle Effekte.
Sortiment
Pinsel-Set
Hier finden Sie verschiedene Pinselsätze.
Zubehör
Pinselaufbewahrung
In diesen Boxen, Matten oder Taschen haben Sie eine Vielzahl von Pinseln immer griffbereit.
Pinselhalter
Diese Halterungen werden an Farbeimern befestigt. Damit tropft die Farbe zurück in den Eimer.
Pinselwascher
Wasserboxen und Systeme zum Ausspülen und Waschen Ihrer Pinsel.
Pinselreiniger
Zum Reinigen von Pinseln nach der Benutzung. Diese Reinigungsmittel können aber auch eingetrocknete Farbreste lösen.
Pinselseife
Künstlerseifen reinigen und pflegen Ihre Pinsel.
Weitere Informationen zum Thema Pinsel
^

Das Genie in der Malerei: der Pinsel

Ein Pinsel ist ein Werkzeug, mit dem Sie Farbe oder Tusche auftragen können. Pinsel werden nicht nur in der Kunst, im Handwerkt und im Schulunterricht eingesetzt, sondern auch zur Haarpflege und in der Kosmetik.

Verschiedene Formen des Pinsels

Pinsel für das Streichen und Malen bestehen aus drei Teilen: dem Pinselhaar, dem Griff und der Zwinge, die das Haar und den Griff bindet.
Es gibt drei verschiedene Grundformen des Pinsels bezüglich der Anordnung der Pinselborsten:

  • Rund: Diese Pinsel können mehr Farbe halten als andere Pinsel, da sie über lange, dicht stehende Borsten verfügen. Deshalb werden sie für größere Flächen bevorzugt genutzt.
  • Flach: Diese Art von Pinsel verteilen die Farbe sehr gut.
  • Fächerförmig: Mit dieser Pinselform lassen sich die Farben äußerst gut mischen.

Für viele Anwendungsfälle gibt es spezielle Pinsel, deren Eignung man bereits dem Namen entnehmen kann. Beispiele dafür sind Abbeizpinsel, Emaillepinsel, Firnispinsel und Heizkörperpinsel.

Besondere Pflege

Sofort nach ihrer Verwendung müssen die Pinsel gereinigt werden. Besonders bei Öl- oder Acrylfarbe ist das wichtig, da sich diese Farben im trockenen Zustand kaum entfernen lassen. Somit können die Borsten ausgerissen werden und der Pinsel würde seine Form verlieren. Pinsel dürfen nie für längere Zeit mit den Borsten nach unten im Wasser oder Lösungsmitteln stehen. Die Form des Pinsels würde somit zerstört werden. Es ist besser, die Pinsel mit der Hand oder einem feuchten Tuch zu reinigen. Für den nächsten Einsatz sollte der Pinsel gut durchgetrocknet sein.

Herstellung des Pinsels

Pinsel werden in der Industrie maschinell hergestellt oder auch handwerklich durch die so genannten Pinselmacher. Diese fertigen Pinsel an, die besondere Ansprüche erfüllen müssen, wie z. B. in der Porzellanmalerei. Die Gründung des deutschen Feinhaarpinselhandwerks wird Johann Caspar Bühler zugesagt, der sich um 1790 im Kirchenbuch von Königshofen als Schreinermeister und Pinselmacher eintrug. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts werden die dort hergestellten Pinsel auf dem Weltmarkt angeboten. Noch heute befindet sich dort eine Berufsfachschule für das Pinselmacherhandwerk.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Pinsel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.