Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 Auswirkungen auf Lieferungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus. Aktuelle Informationen
 >  >  >  > Schraubenschlüssel

  Schraubenschlüssel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Schraubenschlüssel“
Überbegriffe
Maulschlüssel
zum Drehen von Sechskant- oder Vierkantschrauben bzw. -muttern, auch Gabelschlüssel genannt.
Ringschlüssel
für Sechskant- oder Doppel- schrauben, optimale Kraftübertragung. Formen: gekröpft, abgewinkelt oder gerade.
Hakenschlüssel
um Nutmuttern oder Kreuzlochmuttern zu lösen, mit Nase oder Zapfen; als fest- stehender oder beweglicher Schlüssel.
Rollgabelschlüssel
verstellbarer Schlüssel zum Lösen und Anziehen von Schrauben, auch Verstellschlüssel genannt.
Stirnlochschlüssel
verstellbarer Schlüssel mit zwei Zapfen für Zweilochmuttern. Unterbegriff: Gelenk-Stirnlochschlüssel.
Ratschenschlüssel
Schlüssel mit enseitiger oder beidseitiger Ratsche. Als Satz erhältlich.
Weitere Informationen zum Thema Schraubenschlüssel
^

Schraubenschlüssel - die Basis einer Werkstatt-Einrichtung

Schraubenschlüssel erfüllen grundsätzlich dieselbe Aufgabe wie Schraubendreher. Sie dienen zum Befestigen und Lösen von Schrauben. Die Einsatzbereiche der Schraubendreher sind jedoch begrenzt. Man verwendet sie zur Befestigung kleinerer Schrauben mit versenkbarem Kopf. Zur Befestigung großformatiger Schrauben reicht eine Kraftübertragung, wie sie ein Schraubendreher erlaubt, nicht aus. Daher verwendet man für große Schrauben mit Mehrkantkopf sowie für Muttern Schraubenschlüssel in verschiedenen Formen und Größen.

Schraubenschlüssel und ihr langer Weg durch die Geschichte

Die Menschen haben sich die Möglichkeit, feste Verbindungen mit Hilfe von Gewinden zu schaffen, aus der Natur abgeschaut. Schon in der Antike wurden daher erste Schrauben verwendet. Die Handwerkzeuge, mit denen diese Schrauben befestigt wurden, hatten jedoch mit dem heutigen Schraubenschlüssel nicht viel gemein. Erste Schraubenschlüssel verwendeten Schmiede im 15. Jahrhundert. Nach exakten Maßen gefertigte und genormte Schrauben und Schraubenköpfe erfuhren erst mit der Industrialisierung weitere Verbreitung und damit auch die notwendigen Präzisions-Werkzeuge, um mit diesen Schrauben sichere Verbindungen zu schaffen.

Schraubenschlüssel mit unterschiedlichen Antriebsprofilen

Damit ein Schraubenschlüssel eine feste Verbindung schaffen kann, muss sich sein Antriebsprofil an dem der verwendeten Schrauben orientieren. Die gängigsten Formen von Schraubenköpfen sind Sechskantprofile. Seltener ist die Verwendung von Vierkantschrauben und Schrauben mit sternförmigem Profil. Die Praxis hat über die Jahrhunderte gezeigt, dass eine Schraube mit sechskantigem Kopf das größtmögliche Drehmoment und somit die sicherste Befestigung erlaubt. Um Schrauben und Schraubenschlüssel international einheitlich verwenden zu können, sind sie in ihrem Profil und in der Größe genormt. Das Größenspektrum der bekannten Schraubenschlüssel reicht von beispielsweise vier bis zu 145 Millimetern. Darüber hinaus werden für Spezialanwendungen an extrem großen Schrauben besondere Schraubenschlüssel hergestellt.

Schraubenschlüssel für vielfältige Einsatzbereiche

Nach ihrer Bauart unterscheiden sich vielfältige Modelle von Schraubenschlüsseln. Zur Basisausstattung einer Werkzeugkiste und einer professionellen Werkstatt gehören Maulschlüssel und Ringschlüssel. Der Maulschlüssel, auch als Gabelschlüssel bezeichnet, ist ein offener Schlüssel mit einem vierkantigen Ausschnitt. Aufgrund seiner abgeflachten Seiten eignet er sich zum Lösen und Befestigen von Sechskant- und Vierkantschrauben sowie Muttern gleichermaßen. Zur leichteren Handhabung ist das Schlüsselmaul in einem Winkel von 15 bis zu 75 Grad seitlich abgewinkelt. Der Ringschlüssel als ebenfalls weitverbreiteter Schraubenschlüssel ist im Gegensatz zum Maulschlüssel ringförmig und geschlossen. Der Innenkreis des Ringschlüssels ist mit Zähnen versehen, so dass auch er sich zum Anziehen und Lösen kantiger Schraubenköpfe und Muttern verschiedener Formate eignet. Der Ring des Schlüssels kann zum Zweck der leichteren Handhabung horizontal abgewinkelt sein.
Ring- und Maulschlüssel bestehen üblicherweise aus einem langen, abgeflachten Hartmetallstiel, der an beiden Enden mit Maul oder Ring versehen ist. Wahlweise sind kombinierte Maulringschlüssel erhältlich sowie einheitliche Modelle mit Öffnungen in verschiedenen Größen.

Moderne Schraubenschlüssel erleichtern die Arbeit

Der Engländer ist ein spezieller Maulschlüssel, der als Rollgabelschlüssel stufenlos verstellbare Schlüsselweiten ermöglicht. Mit geringerem Kraftaufwand lassen sich Schraubenschlüssel wie Ratschenringschlüssel bedienen. Dieser Schraubenschlüssel eignet sich zudem für schwer zugängliche Schrauben.
Steckschlüssel erleichtern das Anziehen und Lösen versenkter Schrauben und ermöglichen durch Rohrverlängerungen und Ratschenverbindungen ein höheres Drehmoment. Sehr spezielle Formen stellen Hakenschlüssel und Stirnlochschlüssel dar. Der Hakenschlüssel dient zum Lösen von Nutmuttern und Kreuzlochmuttern, während der Stirnlochschlüssel zum Lösen und Befestigen von Zweilochmuttern entwickelt wurde.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.