Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Spannungswandler  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Spannungswandler“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Spannungswandler
^

Was ist ein Spannungswandler?

Der Begriff Spannungswandler ist als Oberbegriff einer Kategorie zu sehen, die sich mit der Bereitstellung bestimmter elektrischer Spannung (Output) aus einer vorhandenen Quelle (Input) befasst. Wissenschaftlich ausgedrückt stehen Spannungswandler für physikalische Größen. In der Praxis sind Spannungswandler besonders im Camping, in Kleingartenanlagen oder auch in der heimische Garage ohne öffentliche Stromversorgung häufig vorzufinden. Sie wandeln z. B. die vorhandene 12 V-Spannung einer Autobatterie in eine 24 V-Spannung um oder auch in eine 220 V-Spannung.
Die unterschiedlichen Merkmale der Wandlungen sind in bestimmten Abkürzungen dokumentiert. DC/DC-Wandler sind Geräte, die nur eine Gleichspannung verändern. AC/DC-Wandler stellen aus einer Gleichspannung eine Wechselspannung her.

Für jedes Einsatzgebiet ein passender Spannungswandler

Dies ist z. B. beim Camping aus einer vorhandenen Batterie (DC) für den Betrieb eines Rasenmähers (AC) oder eines Elektroherdes erforderlich. Dementsprechend hat auch die Industrie für den Markt verschiedene Spannungswandlertypen kategorisiert. Zusätzlich zu den AC/AC- oder DC/DC-Geräten werden auch Transformatoren und Wechselrichter, auch für den Kfz-Bereich, zu den Spannungswandlern gerechnet.

Unterschiedliche Bauformen

Spannungswandler werden in unterschiedlichen Bauformen angeboten. Eine offene Bauweise bedeutet, dass diese Wandler als fertig bestückte Platinen geliefert werden, die zum Einbau in ein anderes vorhandenes Gehäuse implementiert werden können, andere wiederum sind als fertig montiertes Gerät erhältlich.
Abhängig vom Umfang der Spannungsregelung sind die Geräte mal großvolumig, mal kleinvolumig. Ein Wandler, der lediglich eine Eingangsspannung von 9 V bis 36 VDC auf konstant 12 VDC regelt, kann sogar in nur einem einzigen kleinen Baustein einer Platine Platz finden. Im Kfz-Bereich sind diese Spannungswandler häufig vorzufinden. Immer dann, wenn ein Zusatzgerät mit einer Eingangsspannung von größer oder kleiner als 12 VDC montiert werden soll, benötigt man einen KFZ-Spannungswandler, der aus dem Autobordnetz genau die notwendige Spannung erzeugen kann. Es braucht nicht erwähnt zu werden, dass selbstverständlich alle Spannungswandler mit den dazugehörigen Kabeln je nach Stärke der Wandlung angeboten werden.
Weiter wird auch ein Transformator als Spannungswandler bezeichnet. Hierbei wird eine Wechselspannung (AC/AC) mit gleicher Frequenz an eine andere Netzspannung angepasst. In der Regel werden diese Geräte als so genannte AC-Adapter mit oder ohne Potenzialtrennung geliefert.
Alle Spannungswandler haben auf der Sekundärseite normalerweise einen Ausgang. Es gibt aber auch große Geräte, die ihre erzeugte Ausgangsspannung gleich auf drei Phasen verteilen. Diese Spannungswandler sind oftmals in der Industrie oder im Baugewerbe vorzufinden.

Überlegungen vor dem Kauf

Ausschlaggebend für die Anschaffung eines Spannungswandlers ist jedoch die Bewertung, wie viel Leistungsgeräte an das Sekundärnetz des Wandlers angeschlossen werden sollen. Dabei kommt es ganz besonders auf die Leistungsfähigkeit VA (Volt-Ampere) der Wandler an, deren Werte mit denen der anzuschließenden Geräte kongruent sein sollten. Da diese wesentlichen Punkte nicht für jeden verständlich sind, sollten Sie sich vor der Anschaffung informieren.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Spannungswandler, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH