Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Schleifmittel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Schleifmittel“
Überbegriffe
Schleifscheiben
Hier befinden sich Schleifmittel mit Bohrung, die in Maschinen eingespannt werden, wie z.B. Schleifbockscheibe oder Trennscheibe.
Schleifpapier
Unter dieser Rubrik gibt es Schleifpapiere und Schleifgewebe zum Handgebrauch sowie Klettschleifblätter für den Maschineneinsatz.
Schaftschleifmittel
Schleifmittel, die z.B. in Geradschleifern eingesetzt werden, sind in dieser Kategorie zusammengefasst.
Schleifband
Für den Einsatz auf Bandschleifern
Schleifwalze
Breite Walzen mit Bohrung für stationäre Schleifmaschinen z.B. zum Entfernen kleiner Kratzer oder um Oberflächen zu mattieren.
Polierschwamm
Schleifmittel, die z.B. in handgeführte Schleifer eingesetzt werden, sind in dieser Kategorie zusammengefasst.
Filzscheibe
Wird mit Hilfe von Schleifpaste zur Veredelung der Oberfläche vorgeschliffener Teile eingesetzt.
Filzpolierstift
Übernimmt die gleichen Aufgaben wie eine Filzscheibe, wird allerdings z.B. in Geradschleifern eingespannt.
Tuchring
Profilierte Teile oder Hohlwaren können mit diesem Schleifmittel poliert werden.
Maschinenbürsten
Bürsten zum Schleifen, wie sie z.B. in Winkelschleifern eingesetzt werden.
Schleifklotz
Ein Hand-Schleifwerkzeug, das gut zur Feinbearbeitung verschiedenster Oberflächen geeignet ist.
Schleifschwamm
Flexibles Schleifmittel auf einer Schaumstoff-Unterlage, welches sich an das Werkstück anpasst. Sehr gut, um an schwer zugänglichen Stellen zu schleifen.
Schleiffeile
Zur Feinstbearbeitung von Oberflächen z.B. im Formen- und Werkzeugbau oder im allgemeinen Maschinenbau.
Abziehsteine
Natürliche oder synthetische Schleifsteine mit sehr feiner Körnung und aus verschiedenen Herkunftsregionen befinden sich in dieser Gruppe.
Handläpper
Handwerkzeug zur Nachbearbeitung und Pflege von Werkzeugen aus Hartmetall oder Oxidkeramik.
Schleifpaste
Hilfsmittel, das in Verbindung mit anderen Schleifmitteln eingesetzt wird.
Schleifteller
Teller mit Zentriermutter zum Aufspannen von Fiberschleifblättern.
Schleifplatte
Weitere Informationen zum Thema Schleifmittel
^

Schleifmittel - für jeden Einsatz das passende Schleifmittel

Schleifmittel finden immer dann Verwendung, wenn Sie verschiedenste Oberflächen schleifen (z. B. im Bereich der Lackentfernung) oder polieren möchten, um professionelle, glatte Oberflächen zu bekommen. Die Verwendung von Schleifscheiben, Maschinenbürsten oder  Polierschwamm hängt dabei ganz von der zu behandelnden Oberfläche ab, je nachdem, ob Sie Metall-, Holz- oder andere Oberflächen bearbeiten möchten.

Einige Schleifmittel im Überblick

Verwendung von Schleifscheiben

Bei einer Schleifscheibe handelt es sich um einen kreisrund geformten Körper mit einem mittig angeordneten Loch, um in eine Schleifmaschine eingespannt zu werden. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Körnungen (aus synthetischen oder natürlichen Schleifmitteln, wie zum Beispiel Bims, Quarze oder Diamanten) wählen: So eignet sich beispielsweise eine Schleifbockscheibe für den Einsatz auf Stahl oder Eisen, ein Schleiftopf zur Bearbeitung auf Stein oder Metall oder eine Schruppscheibe, um Schweißnähte nachzubereiten oder Oberflächen zu entgraten. Der Vorteil von Schleifscheiben liegt darin, dass man auch sehr hartes Material spielend leicht bearbeiten kann, verwenden Sie zum Beispiel eine Diamant-Trennscheibe, um Gestein, wie Beton zu trennen. Natürlich eignen sich diese Scheiben auch für den großflächigen Einsatz.

Einsatz von Maschinenbürsten

Bei diesem Schleifmittel handelt es sich um "Schleifbürsten", die beispielsweise in einem Winkelschleifer eingesetzt werden können. Im Unterschied zu den Scheiben handelt es sich um dreidimensionale Schleifoberflächen. Auch können Sie hierbei für jeden beliebigen Einsatz auf die richtige Maschinenbürste zurückgreifen: So sind Fächerbürsten geeignet, um mittelschwere bis schwere Bürstarbeiten durchzuführen, mit einer Kegelbürste oder einer Rohrbürste erreichen Sie auch schwer zugängliche Stellen, um speziell bei letzterer, vom Prinzip her ähnlich wie bei einer Bürste zum Reinigen von Biergläsern, Rohrinnenräume zu reinigen oder zu entgraten. Weiter gibt es spezielle Heizkesselbürsten zur Reinigung von Heizkesseln, Pinselbürsten (lassen sich mit einem Schaft auf gängigen Bohrmaschinen befestigen), um Rost und andere Verunreinigungen von Flächen zu entfernen und andere. Zusammenfassend können Sie hiermit jegliche schwer zu erreichende Oberfläche bearbeiten sowie eher grobe Arbeiten vornehmen.

Polierschwämme - für feinere Arbeitseinsätze

Diese Kategorie der Schleifmittel eignet sich besonders gut zur Verwendung an handgeführten Schleifern. Dabei kann man auch zwischen verschiedenen Größen und unterschiedlichen Körnungen wählen. Ein Polierschwamm eignet sich unter anderem zum Polieren von glanzlosen Autolackierungen, zum Entfernen von kleinen Kratzern oder aber auch zum Auftragen von Wachsen oder Versiegelungen auf Oberflächen.
Polierschwämme haben glatte, genoppte oder Waben- sowie Wellenstrukturen mit vergleichbar feinen Körnungen. Je nachdem, ob Sie eine Oberfläche schleifen, polieren oder wachsen/versiegeln möchten, sollten Sie einen festen, mittelharten, weichen oder sehr weichen Polierschwamm verwenden. Diese Schwämme eignen sich somit hervorragend für jede Feinstarbeit.

Weiteres Schleifzubehör für den Handgebrauch

Für die Verwendung von Schleifmitteln per Hand empfehlen sich sowohl Schleifpapier und Schleifklötze (zur optimalen Feinbearbeitung) als auch Handläpper (zur Nachbearbeitung und Pflege von Werkzeugen aus Hartmetall oder auch aus Oxidkeramik) oder Schleifschwämme (für Stellen, die nur schwer zugänglich sind).
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Schleifmittel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH