Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 
 >  >  >  >  > Tischaufsteller

  Tischaufsteller  (501 Angebote unter 17.960.539 Artikeln)Zum Expertenwissen

Folgende Filter helfen, die Artikelliste für die Suche „Tischaufsteller“ nach Ihren Wünschen zu verfeinern:
Filtern: Preis vonbis  Wort 
Funktionen
☐
Übersicht
Anzeige
☑
☐
Anzahl Angebote
☐
Artikelmerkmale
☐
Vergleichspreis
Artikelübersicht
vorwärts
Artikel pro Seite: 10   15   20   50   100    Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   ..   34   vorwärts
Weitere Informationen zum Thema Tischaufsteller
^

Perfekt in Szene gesetzt

Ihre Büroräume sind stark von Kunden frequentiert? Sie wollen in Ihrem Autohaus die einzelnen Mitarbeiter einem Servicebereich wie Verkaufsberatung und Wartungsservice zuordnen? Ihre Speisekarten sollen auf dem Tisch ihren Platz finden und so den Kunden ansprechen? Oder wollen Sie Informationen zu ihrem Unternehmen auf Messen ziel gerichtet auf dem Stehtisch oder der Präsentationstheke aufstellen? Ein Produkt eröffnet Ihnen unendlich viele Möglichkeiten: Tischaufsteller in ihren verschiedenen Variationen bieten die Grundlage zur Werbung in eigener Sache.

Die Einsatzgebiete und ihre Tischaufstellerformen

Büro und Schreibtisch

Tischnamensschilder in L-Form und dachförmige Tischaufsteller oder aber auch die ausgefeiltere Variante mit geschwungenem Standfuß sagen jedem, wer wo sitzt. Konferenzen, Bewerbertage oder Büros in Ämtern erhalten so mehr Persönlichkeit. Selbst die Abteilung oder der Verantwortungsbereich kann damit vermerkt werden.

L-förmige Tischaufsteller bieten die Möglichkeit der einseitigen Präsentation, dachförmige hingegen können oft beidseitig genutzt werde. Sie bestechen durch ihre große Standfläche im Verhältnis zum Korpus durch Kippsicherheit und Stabilität.

Achten Sie auf das Format, damit all Ihre Vermerke gezielt Platz auf dem Namensaufsteller finden. Das Firmenlogo, der Name des Mitarbeiters und eventuell noch die Funktion oder Abteilung sind sinnvoll.

Es gibt für die meisten Tischaufsteller aus diesem Bereich vorgefertigte Einsteckkarten, die herkömmlich bedruckt werden können. Das ist vor allem ideal, um genau das richtige Format zu treffen und einen ordentlichen Eindruck zu hinterlassen.

Neben Türhinweisschildern stellen Tischnamensschilder wichtige Hinweise dar und erleichtern es uns, den Weg zu finden und dem Gegenüber mit dem richtigen Namen anzusprechen.

Service und Kundenverkehr

Neben der Funktion, den Namen des Kundenberaters nach außen zu tragen, erfüllen Tischaufsteller in diesen Bereichen noch ganz andere Funktionen. Auch hierbei ist die Verwendung von Namensaufstellern, vor allem in Dachform, zu empfehlen. Der Bankkaufmann am Schalter oder der Servicemitarbeiter im Autohaus werden so gezielt zum unmittelbaren Ansprechpartner.

Tischaufsteller in L- oder Dachform können in diesen Bereichen aber noch mehr. Sie zeigen auf den ersten Blick an, ob ein Schalter oder eine Kasse geöffnet oder geschlossen ist. Somit verweisen Sie den Kunden direkt dorthin, wo Sie ihn haben wollen. Unterschiedliche Bereiche können deutlich sichtbar gemacht werden. So wird im Autohaus zum Beispiel der Platz des Verkaufsberaters für den Kunden eindeutig vom Beratungstisch der Werkstatt oder der Auftragsannahme abgegrenzt.

Auch hier gilt: entscheiden Sie, ob Sie die Variante der ein- oder beidseitigen Präsentation benötigen. Bei der beidseitigen Variante können Sie durch einfaches Umdrehen perfekt Signale setzen. Bedenken Sie: gut angebrachte Orientierungshilfen wie Hinweisschilder und Tischaufsteller oder Auslagen bedeuten Service am Kunden.

Zusätzlich macht sich ein Prospektständer auf der Ladentheke oder im Wartebereich gut. Hierbei können Sie Informationen, Faltblätter und Kataloge gezielt einsetzen. Mehrere Fächer machen es für den Kunden leicht, den richtigen Prospekt zu greifen. Achten Sie auf die Anzahl der Fächer, die dieser spezielle Tischaufsteller aufweist, sie sollten an die Prospektanzahl angepasst sein. Auch die Breite und Tiefe der einzelnen Fächer muss berücksichtigt werden. So ist alles ordentlich verwahrt und griffbereit. Grundsätzlich wird bei Wartezeiten gern geblättert, und das eine oder andere weckt mit Sicherheit das Interesse ihrer Kunden.

Gastronomie und Hotel

In der Gastronomie und im Bereich Hotel kommt man ohne Tischaufsteller kaum aus. Hier reicht der Bedarf vom reserviert Schild bis zum Namensaufsteller. Der Gast erhält wichtige Informationen, und Ihren Mitarbeitern wird es leicht gemacht, guten Service zu bieten.

Stellen Sie sich vor, es gäbe die Tischaufsteller für reservierte Tische nicht. Einer Ihrer Mitarbeiter müsste entweder ständig den Tisch "bewachen" oder Sie könnten keine Reservierungen annehmen.

Raucher- und Nichtraucherschilder, die für jeden mit seinen eigenen Vorlieben einen Bereich ausweisen, können gezielt auf den entsprechenden Tischen platziert werden, und der Gast kann sich sicher sein, wie er sich verhalten soll. Beschwerden werden vermieden und Raucher wie auch Nichtraucher werden zufriedengestellt.

Tischnummern: diese Tischaufsteller werden benötigt, um es Ihren Angestellten leicht zu machen. Oft arbeitet man mit Saisonkräften oder mit Aushilfen. Beim Erstellen der Rechnung wird es für Ihre Mitarbeiter ganz einfach. Der berühmte Zettel wird nicht mehr auf den Tisch gelegt und die Striche und Markierungen gesetzt. Alles erfolgt im Servicebereich. Auch wenn Sie ein großes Restaurant haben, können Sie Ihre Mitarbeiter gezielt einteilen. Vergeben Sie einfach Tischbereiche, die bearbeitet werden sollen. So ist eine prompte Bedienung garantiert.

Sonderangebote und Speisekarten, in einem Tischaufsteller positioniert, runden das Bild ab. Sicher können Sie nicht alles auf der kleinen Fläche positionieren: in der Spargelsaison die Spargelgerichte und in der Winterzeit die Grünkohlgerichte oder das tägliche Mittagssonderangebot finden sicher darauf Platz. Setzen Sie Zeichen durch das Besondere. Tischaufsteller wecken sofort das Interesse beim Gast und Ihre Angebote werden zum Kassenhit. Der Vorteil solcher Tischaufsteller ist, dass der Inhalt auswechselbar gestaltet ist und oft verwendet werden kann, da er durch den Tischaufsteller, in den die Blätter eingeschoben werden, gegen äußere Einflüsse geschützt ist und Beschädigungen oder Flecken vermieden werden.

An die Rezeption gehört ein Tischaufsteller mit dem Namen des Angestellten, der den Gast bedient, so fühlt man sich heimisch und die persönliche Note wird beibehalten. Denken Sie daran: ein Hotelgast kommt zuerst und zuletzt an die Rezeption. Hier bildet sich dementsprechend der erste und der letzte bleibende Eindruck.

Prospekthalter, die an der Rezeption verschiedenen Flyer mit Ausflugszielen und -tipps bereithalten, sind gern gesehen und werden gern genutzt. Achten Sie auch hier auf die entsprechende Auslegung der Fächer, um die gewünschte und benötigte Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Der Kunde greift zu, solange der Rezeptionist den Schlüssel aus dem Schlüsselkasten nimmt und den Zimmerboy ruft, der dann das Gepäck auf den Gepäckwagen lädt. So hat Ihr Gast genügend Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen und die Wartezeit wird für ihn irrelevant.

Messen und Ausstellungen

Werbung in eigener Sache: hier erhalten Tischaufsteller eine ganz besondere Bedeutung. Ihre Kataloge, Prospekte und Ihr Firmenlogo werden an Ständen und auf Theken optimal mit Tischaufstellern präsentiert. Neben dem Prospektregal und dem -halter sollten Sie auch dieses kleinere Accessoire nicht vergessen einzupacken. Diese Werbeartikel bieten Ihnen die Möglichkeit, sich gekonnt in Szene zu setzen. So gerüstet ziehen Sie die Blicke auf sich und gewinnen neue Kunden. Zeigen Sie Ihr Konzept und überzeugen Sie.

Acrylglas - das meistverwendete Material

Acrylglas ist auch als Plexiglas bekannt. Es handelt sich um einen ganz besonderen Kunststoff, der absolut farblos und lichtdurchlässig ist. Somit kommt der Inhalt Ihrer Tischaufsteller perfekt zur Geltung. Hinzukommen die hervorragenden mechanischen Eigenschaften von Acrylglas. Es ist schlag- und stoßunempfindlich und absolut witterungsbeständig. So können Ihre Tischaufsteller auch im Außenbereich, beispielsweise im Eiscafé oder Biergarten eingesetzt werden. Hochpoliert hat es eine besonders glatte und porenfreie Oberfläche. Besonders interessant wird es, wenn das Material an den Rändern einen Schliff bekommt. So können Sie mit Lichteffekten spielen, ohne Energie einsetzen zu müssen. Das Tageslicht wird in die Spektralfarben zerlegt, und Sie erhalten einen ansprechenden Effekt.

Die Formatwahl

Überdimensionieren Sie den Tischaufsteller auf keinen Fall. Wählen Sie lieber ein kleineres Format, bevor der Kunde oder Gast den Tisch vor lauter Aufstellern nicht mehr zu Gesicht bekommt.

A3-Aufsteller sind sehr platzintensiv, ziehen dafür aber die Blicke auf sich. Überlegen Sie, ob Sie solche Aufsteller nicht lieber in Ihrem Schaufenster mit dem entsprechenden Werbeinhalt positionieren wollen.

Die Formate

Die Sichtfenster der Tischaufsteller werden in den bekannten Papierformaten angegeben. Wer mit den einzelnen Abmessungen nicht viel anfangen kann, dem hilft die Vorstellungskraft sicher weiter.

Ein normaler Briefbogen hat das Format A4. Wenn Sie dieses Format an der längeren Seite in der Mitte falten, erhalten Sie das Format A5. Wenn Sie dieses wiederum an der längeren Kante falten, kommen Sie zum Format A6, dies entspricht dann der Größe einer Postkarte.

Wählen Sie je nach Platzbedarf für Ihre Werbung oder die Informationen, die untergebracht werden sollen, das entsprechende Format aus. Wollen Sie beispielsweise abends einen bestimmten Cocktail besonders anpreisen, so reicht Format A6. Bei einer Auswahl von Speisen, die empfohlen werden soll, ist A5 oder A4 angebrachter, sonst wird die Schrift zu klein.

Namensaufsteller sollten immer in der DIN-lang Variante gewählt werden, um den Schriftzug optimal zur Geltung zu bringen. So haben Sie ausreichend Platz in einer Zeile, eine große Höhe ist bei einem Schriftzug nicht nötig, zu viele Informationen würden dabei nur von der eigentlichen Botschaft ablenken.

Doppelseitig oder einseitig?

Diese Frage beantwortet sich leicht. Bedenken Sie einfach, wo Sie den Tischaufsteller platzieren. Das Sichtfeld des Kunden ist entscheidend. Sieht der Kunde nur eine Seite, können Sie einen Tischaufsteller mit einseitigem Sichtfeld wählen. Sobald jedoch der Rundumblick gewährleistet ist, verwenden Sie einen Tischaufsteller, der von beiden Seiten bestückt werden kann. So nutzen Sie die Werbefläche doppelt. Auch beim Wendebedarf, beispielsweise mit den Informationen offen und geschlossen, empfiehlt sich ein Tischaufsteller mit doppelseitigem Sichtfeld.


Ähnlichkeitssuche: FACT®Finder von Omikron
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. gesetzlich gültiger MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.