Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Antennenkabel  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
Weitere Informationen zum Thema Antennenkabel
^

Hochwertige Antennenkabel sorgen stets für besten Empfang

Bei jeder funkbasierten Übertragungstechnik sind Antennenkabel unentbehrliche Bestandteile der gesamten Installation. Sie verbinden die Antenne auf der einen Seite mit dem Antennenverstärker, Settop-Boxen, Tunern oder Receivern auf der Empfängerseite. Da die Antennenkabel das komplette Spektrum an empfangbaren HF-Signalen bis zu einer Frequenz von drei Gigahertz abdecken müssen, werden an sie hohe qualitative Ansprüche gestellt.

Ausführungen der Antennenkabel

Antennenkabel sind stets als Koaxialkabel ausgeführt und können in vorkonfektioniertem Zustand Längen bis zu 30 Metern erreichen. Sie dürfen nur eine äußerst geringe Dämpfung des Eingangssignals auf dem Weg zum Empfänger aufweisen und müssen zudem möglichst immun gegen äußere Störeinflüsse sein. Daher werden die Kabel mehrfach abgeschirmt und durch versilberte Innenleiter zusätzlich positiv in ihrem Dämpfungsverhalten beeinflusst.
Die oft mehrfache Schirmung der Antennenkabel besteht aus Folien und Geflechten, die bei sehr hochwertigen Kabeln auch mehrlagig ausgeführt sein können. Gut abgeschirmte Antennenkabel haben daher ein Schirmungsmaß von über 100 dB und sind deshalb sowohl für analoges TV als auch digitales Fernsehen gleichermaßen geeignet. Die Impedanz der Antennenkabel beträgt in aller Regel 75 oder 50 Ohm.

Steckervielfalt der Antennenkabel

Für die unterschiedlichen Einsatzzwecke sind mehrere verschiedene Steckerbauformen für Antennenkabel entwickelt worden. Herkömmliche TV-Empfangskabel werden mit Koaxialsteckern ausgerüstet, die über eine Zugentlastung verfügen und meist eine verschraubte Abschirmung besitzen. Sie werden mechanisch gesteckt. Moderne Navigationsgeräte und GPS-Empfangsanlagen werden hingegen mit Antennenkabeln genutzt, die einen deutlich kleineren MCX- oder MMCX-Stecker besitzen. Diese Kabel besitzen oft zusätzlich gleich eine integrierte Antenne mit einem Magnetfuß zur Montage an einem Kfz.
Auch UMTS- und HSPA-Komponenten für den mobilen Internet-Zugang weisen oft Anschlüsse mit MMCX-Steckern auf, an die zur Verbesserung der Sende- und Empfangsleistung ein Rundstrahler oder auch eine Richtfunkantenne angeschlossen werden kann. So genannte N-Stecker dagegen werden hauptsächlich bei der Installation von WLANs in der Computertechnik genutzt. Hierbei dienen die entsprechenden Antennenkabel dazu, schlechte Empfangs- und Sendeleistungen, wie sie bei schwierigen baulichen Gegebenheiten auftreten können, zu verbessern, indem der WLAN-Router oder der Access Point durch externe Antennen ergänzt werden.
SMA- und TNC-Stecker werden zum gleichen Zweck verwendet, kommen jedoch in aller Regel in Verbindung mit einem RG58-Kabel zum Einsatz. Solche Antennenkabel weisen eine Impedanz von 50 Ohm auf. So genannte RP-SMA- oder RP-TNC-Stecker an Antennen und deren Kabeln sind den herkömmlichen SMA- und TNC-Steckern äußerlich ähnlich, weisen jedoch eine umgekehrte Polarität auf. Sie werden öfters direkt an WLAN-Routern oder PC-Einbaukarten zur stationären Befestigung der Antennen genutzt. Diese Kabel werden mit Überwurfmuttern an den Steckern mechanisch stabil befestigt, wobei die Buchsen ein Außengewinde besitzen.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Antennenkabel, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH