Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Pflaster  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Pflaster“
Überbegriffe
Sofortpflaster
Im Spender die idealen Pflaster für Betriebe:
Schnell verfügbar, mit einer Hand anwendbar und diebstahlsicher.
Pflasterstreifen
Die Standardpflaster für den Universalgebrauch: Schnell zur Hand und einfach zu handhaben, sind sie unverzichtbar in Betrieben wie in der Freizeit.
Wundpflaster
Klassische Wundverband-
pflaster als Meterware oder in 10 cm-Abschnitten, die je nach Bedarf in Größe und Form angepasst werden können.
Fingerpflasterstreifen
Neben den dünnen und langen Pflastern für Finger gibt es auch elastische X-förmige für Fingerkuppen und Fingergelenke.
Selbstklebende Wundbinde
Als Alternative zum klassischen Pflaster können Sie auch die nur auf sich selber haftenden Schnellverbände nutzen.
Fixierpflaster
Per Hand abreißbare Rollenpflaste aus z.B. Vlies, Seide oder Folie für die Fixierung von Kanülen oder Verbänden jeder Art und Größe (Heftpflaster).
Injektionspflaster
Zur schnellen Versorgung von Einstichstellen nach der Blutentnahme gibt es diese Pflaster auch in praktischen Spenderboxen.
Sprühpflaster
Ideal für oberflächliche, nicht nässende Wunden an bewegten Körperstellen. Auch erhältlich als flüssige Verbände zum Auftragen mit dem Spatel.
Klammernahtpflaster
Dünne Pflasterstreifen für den professionellen Wundverschluss, die eine Narbenbildung vermeiden helfen.
Wundverband
Für größere Verletzungen, schlecht heilende oder postoperative Wunden bieten wir eine große Auswahl an Wundver-
bänden an.
Verbandpäckchen
Ebenfalls für etwas größere Wunden sind die sterilen Verbandpäckchen gedacht, die aus einer an eine Binde gesiegelten Kompresse bestehen.
Besondere Eigenschaften
Hydrokolloidpflaster
Zur Behandlung von Blasen oder Schürfwunden.
Sie bilden polsternde Gele, welche die Wundheilung unterstützen.
Hühneraugenpflaster
Unbehandelte Hühneraugen können sehr schmerzhaft werden. Nutzen Sie lieber gleich ein Hühneraugenpflaster.
Wärmepflaster
Verspannte Muskeln und schmerzende Gelenke erfahren durch diese selbstwärmenden Pflaster Linderung.
Hypoallergene Pflaster
Personen mit empfindlicher Haut sollten hypoallergene Pflaster nutzen. Es gibt sie in vielen Formen und Größen.
Detektierbare Pflaster
Leuchtend blau eingefärbte und mit Metalldetektoren auffindbare Pflaster für die Lebensmittel verarbeitende Industrie.
Wasserfeste Pflaster
Bei feuchten Arbeits-
bedingungen bieten sie der Wunde den besten Schutz vor Keimen und Verunreinigungen.
Kinderpflaster
Pflaster der verschiedensten Formate bedruckt mit lustigen Kindermotiven und meist besonders sanft zur empfindlichen Kinderhaut.
Allergietestpflaster
Vlies- oder Folien-Pflasterstreifen mit eingearbeiteten Testkammern und hautfreundlichem Kleber.
Zubehör und Sets
Pflasterspender
Damit haben Sie Ihre Pflaster immer schnell zur Hand. Privat oder bei wenig Verbrauch bieten sich Pflasterboxen, Pflasterabroller oder Pflastermäppchen an.
Pflasterset
Mit unserer Auswahl an Pflastersortimenten sind Sie auf jedes Malheur bestens vorbereitet.
Weitere Informationen zum Thema Pflaster
^

Pflaster - schnelle Hilfe für kleine Wunden und Verletzungen

Pflaster bieten eine schnelle und wirksame Wundversorgung und sollten immer schnell zur Hand sein. Es gibt für jede kleinere Verletzung das passende Pflaster. Egal, ob schon zugeschnitten und sofort griffbereit, wasserdicht oder atmungsaktiv, als Blutstopper bei kleineren Wunden oder zur Fixierung von Verbänden, Pflaster kommen vielseitig zum Einsatz. Die so genannte Wundauflage in Verbindung mit einem Heftpflaster eignet sich als optimaler Schnellverband.

Die richtige Anwendung von Pflastern

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Wunde gründlich gereinigt bzw. desinfiziert wird. Anschließend lösen Sie je nach Art des Pflasters die Schutzfolie und setzen das Pflaster auf die Wunde. Dabei sollte das Pflaster nicht zu straff gezogen werden, um ein Abschnüren zu vermeiden.
Beim Aufbringen des Wundverbandes dürfen Sie nur das Heftpflaster und nicht die Wundauflage berühren, um ein Eindringen von Keimen und Bakterien in die Wunde zu vermeiden.

Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Pflastern

Pflaster sind in verschiedenen Größen, Formen und mit unterschiedlichen Eigenschaften erhältlich. Die Gebräuchlichsten möchten wir Ihnen kurz vorstellen.

Wundpflaster - häufig verwendet

Wundpflaster sind die am häufigsten verwendeten Pflaster. Sie eignen sich für den normalen Hausgebrauch, finden aber auch Verwendung in Krankenhäusern und Arztpraxen. Erhältlich sind sie in verschiedenen Größen und werden in Krankenhäusern auch bei größeren Wunden eingesetzt.
Wundpflaster sind mit einem Vlies beschichtet, welches ein Ankleben an der Wunde verhindert. Eine Schutzfolie bewahrt sowohl das Vlies als auch die klebende Schicht vor Verschmutzungen und muss vor dem Gebrauch entfernt werden.

Heftpflaster - für kleinere Verletzungen und auf Rolle

Das ganz normale Heftpflaster ist besonders für kleinere Schürfwunden, kleine Stich- oder Schnittverletzungen oder Schrammen geeignet. Diese Form der Pflaster kann man auch zur Fixierung von Verbänden benutzen. Dann bezeichnet man sie als Rollenpflaster. Auf einer Rolle können sich dann Pflaster mit einer Länge von bis zu zehn Metern befinden. Die Breite ist ebenso variabel.

Detektierbare Pflaster - für die Lebensmittelindustrie

Betriebe oder Zulieferer, die Lebensmittel verarbeiten, müssen leicht wieder auffindbare Pflaster verwenden. Die Pflaster sind deswegen leuchtend blau eingefärbt und mit Streifen oder einer Beschichtung versehen, die sie bei Verlust mit allen handelsüblichen Metalldetektoren auffindbar machen.

Sensitivpflaster - für empfindliche Haut

Falls Sie gegen die Klebemittel auf den Pflastern empfindlich reagieren, so empfehlen wir Ihnen Sensitivpflaster. Diese Pflaster haben eine hautfreundliche Klebeschicht und lassen sich meist gut entfernen.

Pflaster, die wasserfest sind

Wasserfeste Pflaster sind besonders für feuchte Arbeitsumgebungen geeignet, auch zum Duschen und Baden. Sie bestehen häufig aus Kunststofffolien, schützen die Haut vor Wasser, vielen anderen Flüssigkeiten und vor Bakterien. Obwohl die Pflaster häufig luftdurchlässig sind, lassen sie aufgrund Ihres Materials die natürliche Hautfeuchtigkeit weder raus noch rein. Die Feuchtigkeit der Haut kann so schlechter abdunsten. Anfänglich kann dies bei offenen Schürfwunden die Wundheilung begünstigen. Jedoch benötigen auch diese Wunden nach ein paar Tagen Luft. Für kleine Schnitt- und Stichwunden sind wasserfeste Pflaster nicht auf Dauer zu empfehlen, da das feuchtwarme Klima das Zuwachsen der Wunde hemmt. Ersetzen Sie die wasserfesten durch herkömmliche Pflaster, sobald Ihre Tätigkeiten dies erlauben.

Sofortpflaster - für den schnellen Einsatz

Sofortpflaster sind sofort gebrauchsfertig, da eine der beiden Schutzfolien bereits beim Entnehmen aus der Box abgezogen wird. Sie eignen sich besonders für Bereiche wie der Lebensmittelindustrie und solchen, wo täglich mit Messern oder scharfen Werkzeugen gearbeitet wird, da dort die Verletzungsgefahr am größten ist.

Fingerkuppenpflaster - speziell für die Fingerkuppen

Für Verletzungen an den Fingerkuppen wurden speziell geformte Fingerkuppenpflaster entwickelt. Gerade an diesen Stellen erfolgen die meisten Schnittverletzungen. Mit Hilfe dieses speziellen Pflasters ist eine schnelle Wundversorgung gegeben, da sie eine besondere Form besitzen und somit einfacher auf der Wunde fixiert werden können. Diese dehnbaren Pflaster passen sich Körperrundungen an und folgen den Bewegungen.

Kinderpflaster - mit Motiven für Kinder

Natürlich gibt es auch für unsere Kleinsten die so genannten Kinderpflaster. Mit bunten und lustigen Motiven sind kleine Verletzungen schnell vergessen.

Wundverschlusspflaster - für die schnelle Heilung

Mit Wundverschlussstreifen bzw. Wundnahtstreifen können Wunden auch ohne Einsatz von Nadel und Faden verschlossen werden, wodurch eine Narbenbildung verhindert wird. Es findet ein perfekter Wundverschluss statt, der auch für eine schnellere Heilung sorgt.

Spezielle Fixierpflaster

Spezielle Fixierpflaster dienen, wie es der Name schon sagt, zur Fixierung von Verbänden. Sie sind wasserabweisend und haben eine hohe Klebkraft.
Sie benötigen zum Abtrennen keine Schere, da diese Pflaster leicht mit der Hand abreißbar sind. Fixierpflaster werden nicht direkt auf die Haut geklebt, sondern immer auf Verbände.

Hühneraugen-, Blasen- und Wärmepflaster

Des Weiteren sind spezielle Pflaster für Hühneraugen oder Blasen sowie Wärmepflaster im Handel erhältlich. Diese sind mit einem für die jeweilige Verwendung bestimmten Wirkstoff versehen, welcher der Haut und der verletzten Körperstelle Linderung verschaffen soll.

Pflasterspender - für immer griffbereite Pflaster

Für die schnelle Hilfe gibt es die so genannten Pflasterspender oder auch Pflasterboxen. Der Spender kann direkt am Arbeitsplatz montiert werden, damit im Notfall schnell ein Pflaster zur Hand ist.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Pflaster, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH