Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Regeltechnik  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Regeltechnik“
Überbegriffe
Weitere Informationen zum Thema Regeltechnik
^

Regeltechnik in der Heizungstechnik

In der Gebäudetechnik gibt es viele Vorgänge, die automatisiert werden können, vom Licht über Heizung sowie Lüftung bis hin zum Brandschutz oder der Überwachung der Anlagen, was nur ein paar Beispiele sind. In der Heizungstechnik, bei der es um die Wärmeregulierung von Räumlichkeiten geht, spielt die Regeltechnik in Anbetracht der stetig steigenden Energiepreise eine relevante Rolle. Allerdings ist die Regeltechnik umgekehrt auch in Bezug auf das Kühlen in Gefrieranlagen vertreten.

Einsatzbereiche der Regeltechnik

Temperatur, Druck oder Feuchte werden im industriellen Bereich geregelt, wenn es um Wärmeschränke, Temperier- und Kühlanlagen, Trocknungs- und Gefrieranlagen oder Laboröfen geht. Diese physikalischen Größen werden auch für die Sterilisatoren in der Lebensmittel-, Kunststoff- und Verpackungsindustrie relevant. Hier sind Temperaturbegrenzer und Sollwerteinsteller im Einsatz.

Möglichkeiten die Raumlufttemperatur zu regulieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Raumlufttemperatur zu regeln, wobei meist eine Kombination der Methoden vorliegt. Die oft angesprochene Vorlauftemperatur betrifft die Temperatur, mit dem das Medium aus der Heizung in die Rohre geleitet wird und wird meist über Außentemperaturfühler oder Thermostate geregelt. Kleine Heizungskessel reagieren mit dem An- und Abschalten des Brenners. Andere Systeme lassen bei zu hoher Temperatur Kaltwasser über eine thermische Ablaufsicherung (TAS) zulaufen oder mischen das Medium im Heizkessel mit Umwälzpumpen. Heizkessel für feste Brennstoffe werden über den Luftzustrom reguliert.

Steuertechnische Elemente

Zu den steuernden Elementen der Regeltechnik gehören Außenfühler, Thermostate wie Heizkörper- und Raumthermostate und Temperaturfühler. Diese Geräte fungieren als Sensoren, die Werte an den Regler bzw. Aktor weitergeben und damit die Heizung steuern.

Womit die Regeltechnik gesteuert wird

Prozessregler regeln den Heizungsprozess, egal ob sie mittels Kabel, Funk oder Bussystem in das System eingebunden sind. Sogenannte Dreipunktregler haben Eingänge für die Sensoren, Ausgänge für die Aktoren und einen Zugang für weitere Daten zur Dialogführung, für einen Timer, einen PC-Anschluss oder Sammeldaten aus dem Netzwerk.

Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Regeltechnik, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.
© 1999-2017 Mercateo Austria GmbH