Kategorien
Ȇber MercateoWillkommen! Anmelden
Mein Mercateo
Warenkorb
 
 

  Spirituosen  bei Mercateo online kaufenZum Expertenwissen

Wählen Sie aus folgendem Sortiment
„Spirituosen“
Überbegriffe
Tequila
Ist eine spezielle Form des Mezcal, ein Agavenbrand, der aus Mexico stammt.
Grappa
Eine italienische Spezialität, die aus vergorenen Traubentrestern destilliert wird.
Aquavit
Spirituose, die aus geschmacksneutralem Alkohol mit Kümmel und anderen Gewürzen hergestellt wird.
Gin
Das oft farblose Destillat mit Wacholder, das ein Hauptbestandteil vieler Cocktails ist.
Brände aus Trauben
Weinbrand
Geschützte Bezeichnung für ein Destillat, das mindestens 36% Vol. haben muss und vollständig aus Wein hergestellt wird.
Armagnac
Französische Weinbrände aus dem Gebiet Gascogne werden als Armagnac bezeichnet.
Cognac
Geschützte Bezeichnung für einen Weinbrand, der dem gleichnamigen französichen Erzeugergebiet entstammt.
Getreidebrände
Whisky
Entscheidend für den Geschmack des Whiskys ist neben der Getreidegrundlage auch die Art der Fässer und deren Lagerung.
Wodka
Eine meist farblose Spirituose mit einem fast neutralen Geschmack, die pur oder in Cocktails getrunken wird.
Zuckerohrbrände
Rum
Alkoholhaltiges Getränk, das meist aus der Melasse von Zuckerrohr gewonnen wird und oft die Basis für Mixgetränke und Grog bildet.
Cachaca
Im Gegensatz zum Rum bildet hier frisch geerntetes Zuckerrohr die Grundlage, er darf nur in Brasilien hergestellt werden.
Obstbrände und Obstler
Birnenbrand
Bei diesem Getränk ist die Grundlage für die Destillation Birnenmost oder Birnenmaische.
Kirschwasser
Dieser Obstbrand wird aus der vergorenen Frucht der Kirsche destilliert.
Calvados
Mit diesem Namen dürfen sich ausschließlich Cidrebrände aus der Normandie bezeichnen.
Obstbrand
Bezeichnet eine Spirituose, die aus unterschiedlichen Früchten hergestellt werden kann.
Liköre
Liköre
Aromatische Getränke mit einem relativ hohen Zuckeranteil, werden als klare Liköre oder Cremes angeboten
Kräuterlikör
Mit seinem deutlich höheren Zuckeranteil ist er eine spezielle Form des Magenbitters.
Fruchtlikör
Erhält durch Mazeration oder Mischen von Fruchtsirup mit Zucker seinen frischen süßen Geschmack.
Whiskylikör
Dem Basis-Whisky wurden verschiedene Zutaten wie Kräuter, Honig, Gewürze, Fruchtauszüge oder Sahne beigemengt.
Wermutspirituosen
Absinth
Hochprozentige Spiriuose, die in der Regel aus Wermut, Anis, Fenchel und anderen Kräutern hergestellt wird.
Zubehör
Spirituosen-Gläser
Zylinderförmige Gläser mit massivem Boden, für den Ausschank hochprozentiger Alkoholgetränke.
Schnapsausgießer
Gibt es als Permanent-, und Dosierausgießer, sie erleichtern freifließendes und genaues Gießen.
Weitere Informationen zum Thema Spirituosen
^

Spirituosen - die kleinen aber feinen Unterschiede

Weine, Spirituosen und Liköre erfreuen sich großer Beliebtheit besonders zu gutem Essen und auf Feiern. Die Welt dieser alkoholhaltigen Genussmittel ist gekennzeichnet durch eine enorme Vielfalt.

Darf es etwas hochprozentiger sein?

Auch wenn in Deutschland das beliebteste alkoholische Getränk immer noch das Bier ist, sind auch die Weine, Spirituosen und Liköre im Aufholen.

Rum

Rum besteht grundsätzlich aus Zuckerrohr. Er wird unterschieden in den Original Rum mit 56 % Alkohol und in echten Rum mit einem Alkoholgehalt von mindestens 37,5 %. Ferner gibt es einen Kunst-Rum mit einem Alkoholgehalt zwischen 60 und 80 %, welcher jedoch in Deutschland nicht verkauft werden darf. Rum kann zum Mixen, für einen Rumtopf oder für Süßspeisen verwendet werden und eignet sich hervorragend für heiße Getränke wie Tee oder Grog beispielsweise in der kalten Jahreszeit.

Gin

Ein bekannter Wachholderbranntwein ist der Gin, welcher hauptsächlich aus Getreide hergestellt wird. Neben verschiedenen anderen Zutaten enthält Gin des Weiteren Wacholderbeeren, Koriander sowie Muskat. Sein Alkoholgehalt liegt bei 37,5 % und damit ist er Grundstoff für viele Longdrinks und Cocktails wie Gin Fizz und Pink Gin.

Wodka

Wodka wird meist aus Getreide, Kartoffeln oder Melasse hergestellt. Er unterliegt keinen besonderen Beschränkungen für die Rohstoffe. Wie Gin hat auch Wodka einen Alkoholgehalt von 37,5 %. Dieser farblose Schnaps besitzt einen fast neutralen Geschmack. Er wird meist für Cocktails genutzt, kann aber auch pur getrunken werden.

Likör

Liköre werden als Mischgetränke erklärt, die aus Alkohol, Zucker und geschmacksgebenden Zutaten bestehen. Diese Zutaten sind Früchte, Fruchtsäfte, Fruchtteile, Gewürze, Kräuter sowie natürliche und naturidentische Aromen. Der Alkoholgehalt bei Fruchtlikören liegt zwischen 15 % und 60 %. Sie entstehen aus der Frucht selbst oder Fruchtaromen von Orangen, Kirschen, Brombeeren u. v. m. Für die Herstellung von Kräuterlikören werden alle Arten von Kräutern verwendet. Sie enthalten mindestens 15 % Alkohol. Die Rezepturen sind meist geheim und gehen auf uralte Klosterrezepte zurück. Kräuterliköre regen sowohl Appetit als auch die Verdauung an.
Haben Sie Hinweise, Verbesserungs- oder Korrekturvorschläge zum Ratgebertext Spirituosen, dann informieren Sie uns bitte per Formular.
* Preise mit Sternchen sind Nettopreise zzgl. MwSt.
UVP bedeutet „Unverbindliche Preisempfehlung“
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler.